TopLife | online
  

Andacht vom 14.07.2010:

Freut euch im Herrn zu jeder Zeit! Noch einmal sage ich: Freut euch! Eure Güte werde allen Menschen bekannt. Der Herr ist nahe. Sorgt euch um nichts, sondern bringt in jeder Lage betend und flehend eure Bitten mit Dank vor Gott. Philipper 4,4-6 (Einheitsübersetzung)

Die allermeisten Menschen freuen sich wohl gern. Mit Freude macht die Arbeit mehr Spaß, beginnt man den Tag viel leichter und manche Aufgabe gelingt viel besser. Mit Freude sieht das ganze Leben anders aus. Wir wissen aber auch, dass wir uns nicht immer freuen. Manchmal sind wir bedrückt, niedergeschlagen, alles ist grau in grau, und wir finden gar keinen Grund zur Freude.

Unser Andachtswort fordert uns auf: "Freut euch!" Kann man Freude befehlen? Paulus spricht von der Freude im Herrn, und sie ist etwas anderes, als eine oberflächliche Fröhlichkeit oder ein flüchtiges Glückserlebnis. Diese Lebensfreude wurzelt in der vertrauensvollen Beziehung zu Jesus Christus und wird gespeist von der Gewissheit, dass er uns liebt und uns ein glückliches Leben schenken will.

Paulus nennt drei Grundlagen für diese Freude: Zum einen die Überzeugung, dass der Herr nahe ist. Wir dürfen wissen, dass Gott immer bei uns ist und uns von allen Seiten umgibt. Wir sind nicht allein, er geht mit uns durch unser Leben. Das schenkt uns Geborgenheit und Lebensfreude. Aber mehr noch: Das Kommen des Herrn ist nahe. Die Hoffnung auf die Wiederkunft Jesu und sein kommendes Reich bestärkt uns in dieser Lebensfreude.

Zum Zweiten lädt uns Paulus ein, uns nicht zu sorgen. Das ist sicher leichter gesagt als getan. Aber die Gewissheit der Nähe und Führung Gottes kann uns von einem zermürbenden Sorgen befreien. Als Christen glauben wir, dass wir bei aller Verantwortung für unser Leben Gott über uns haben, in dessen Hand unser Leben gut aufgehoben ist.

Deshalb gilt uns auch als Drittes die Einladung, mit unseren Bitten zu Gott zu kommen. Wir dürfen uns vertrauensvoll an ihn wenden, so wie ein Kind zu seinem Vater kommt. Jesus selbst lädt uns dazu ein: "Bittet, so wird euch gegeben." (Mt 7,7) Und im Gespräch mit Gott wird dann auch, wie Paulus uns erinnert, das Danken nicht zu kurz kommen. Dankbarkeit ist ein Schlüssel zur Freude.

Paulus macht uns deutlich, dass die Freude, die er meint, auf dem Glauben beruht. Martin Luther hatte vollkommen Recht, wenn er sagte: "Wie stark wir glauben, so stark müssen wir uns auch notwendig freuen. Die Freude ist der Doktorhut des Glaubens."

Roland E. Fischer

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Der rettende Weg"

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang? Wie bleibe ich auf diesem Weg? Treffend und anschaulich wird der Leser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com