TopLife | online
  

Andacht vom 27.03.2013:

Die Liebe kennt keine Angst. Wahre Liebe vertreibt die Angst. 1. Johannes 4,18a (Gute Nachricht Bibel)

Seit der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika habe ich ein neues Lieblingswort. Es heißt: "Entmüdungsbad". Ein wunderbares Wort! Wenn Fußballer ihr Spiel beendet, wenn sie alle Kräfte auf dem Spielfeld gelassen haben, wenn sie nur noch übermütig sind vor lauter Freude über einen Sieg oder bitter enttäuscht wegen einer Niederlage, dann steigen sie in ihrer Kabine in ein Entmüdungsbad. Das ist ein großes Becken voll angenehm warmem Wasser mit schönen Düften. Dort lassen sich die Erschöpften dann ein wenig gehen, planschen herum, singen oder trauern. Die müden Knochen entspannen sich, der Geist wird wieder frisch, die Seele erholt sich von der Erschöpfung.

Wir kennen unsere alltäglichen Kämpfe und Ängste, die oft in Erschöpfung enden: Man fürchtet den sozialen Abstieg, die Armut im Alter und Krankheit. Oder die Furcht, nicht fit genug zu sein für die sich rasant ändernde Welt, nicht genug anerkannt zu werden, nicht geliebt zu werden, wie man ist. Die Welt macht uns müde, oft macht sie uns traurig. Der Mensch ist einfach erschöpft von viel zu vielen Aufgaben und Ängsten.

Die Bibel erzählt aber eine ganz andere Geschichte. Eine viel schönere. Gott sandte seinen Sohn auf unsere Erde. Er brachte uns eine erquickende Botschaft: Nicht Macht, Geld oder Waffen retten die Welt, sondern allein die Liebe. Es gibt nur Frieden, wenn Menschen einander achten und wertschätzen und sich auch selbst lieben, d. h. annehmen. Dieses Gebot der Liebe entspannt die Seele wie ein Entmüdungsbad. Bei der Geburt Jesu riefen die Engel den mutlosen Menschen zu: "Habt keine Angst! Ich habe eine große Freudenbotschaft für euch und für das ganze Volk!" (Lk 2,9.10 GNB)

Vertraut darauf, dass Barmherzigsein euch weiterbringt als Sturheit. Vertraut darauf, dass ihr reicher werdet, wenn ihr abgebt. Lasst euch nicht einreden, mit bösen Worten und geballten Fäusten käme man weiter. Und wenn ihr müde werdet, bittet Gott, dass er euch neu im Bad seiner Liebe erfrischt.

Wie befreiend ist unser heutiges Andachtswort: "Die Liebe kennt keine Angst. Wahre Liebe vertreibt die Angst." Bei diesen Worten fallen viele Lasten und Sorgen von den Schultern. Das tut der Seele doch gut und wirkt "entmüdend" - wie ein warmes Bad.

Beate Strobel

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Julian Melgosa: "Endlich aufatmen - Wege zur Stressbewältigung"
TLEA_klein

Übermäßige Spannung führt zu Stress und hemmt unsere Lebenslust. Stress ist der Krankheitsauslöser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com