TopLife | online
  

Andacht vom 22.05.2013:

[Jesus] sagte aber zu einigen, die sich anmaßten, fromm zu sein, und verachteten die andern, dies Gleichnis. Lukas 18,9

Es folgt eine ziemlich harte Geschichte, und es ist bei weitem nicht die einzige, die Jesus speziell an diesen ausdrücklich benannten Personenkreis richtete. Im Gegenteil: Je öfter ich das Evangelium aufschlage, umso häufiger fällt mir auf, dass ein erstaunlich großer Teil der Verkündigung Jesu diejenigen seiner Zeitgenossen zum Ziel hatte, "die sich anmaßten, fromm zu sein".

Damals, vor fast 2000 Jahren, hat es diese Menschen offenbar in großer Zahl gegeben. Und heute? Nun, sie sind nicht ausgestorben und werden sicher nicht bis zum Kommen des Herrn aussterben - jene unerfreulichen Zeitgenossen, von denen Jesus in unserem Andachtswort so undiplomatisch deutlich spricht. Auch ich kenne sie - manchen von ihnen sogar persönlich - erlebe die "Früchte" ihres Wirkens und kann darüber nicht glücklich sein.

Das alles wäre ja nur halb so schlimm, wenn es dabei nur um ihre eigene, private Frömmigkeit ginge. Aber genau dabei bleibt es eben nie, sondern es wird immer wieder unangenehm, weil sie sich selbst zum Maßstab der Seligkeit erklären. Genau an diesem Punkt schreitet der Herr selbst ein und findet harte Worte.

Du hast erkannt, dass du dreimal am Tag bei offenem Fenster beten solltest? Du bist fest davon überzeugt, dass eine vegane Lebensweise dich gesünder macht und Gott näherbringt? Deine tägliche Andacht ist nie kürzer als 60 Minuten? Wenn dies deine Erkenntnis ist, dann bleibe dabei und lebe sie mit Gott freudig aus - aber hüte dich davor, Anderen deine Erkenntnis aufzudrängen oder sie gar dazu zu nötigen, sie als ultimativen Maßstab der Frömmigkeit und Wahrheit zu betrachten, denn nicht du bist die entscheidende Instanz, sondern über deine und meine Seligkeit entscheidet allein der Herr Jesus, und sonst niemand, und den einzigen, ewig gültigen Maßstab dafür setzt er selbst in seinem Wort.

Es macht mich so froh, das zu wissen. Und es macht mir mein Leben und meinen Glaubensweg leichter. Die Verantwortung für mein Leben will ich gern tragen - alles andere darf ich getrost Gott überlassen. In diesem Bewusstsein kann ich auch heute freudig meinen Weg mit ihm gehen.

Friedhelm Klingeberg

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Herausforderung Erziehung"
HerErz_klein

Erziehung ist eine der schönsten aber auch der schwierigsten Aufgaben, die ein Mensch übernehmen kann. Auf alle ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com