TopLife | online
  

Andacht vom 16.11.2013:

Der HERR ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn ernstlich anrufen. Psalm 145,18

"Ich bin doch da!", sagt eine Mutter zu ihrem ängstlichen Kind. "Ich bin da, auch wenn ich nicht an deinem Bettrand sitze und dir die Hand halte, weil ich im Nebenzimmer zu tun habe. Ich bin da, auch wenn du mich nicht siehst. Ich kann dich hören. Es kann dir nichts Schlimmes geschehen. Ich passe auf dich auf."

"Ich bin da" - so kann man den Gottesnamen Jahwe aus dem Alten Testament übersetzen (2 Mo 3,14 GNB). Der Name ist eine Zusage und Ausdruck des Wesens und Wirkens Gottes. Das hat der Psalmdichter erlebt, wie unser Andachtstext zeigt. Gott stellt uns nicht in Aussicht, dass er alle unsere Bitten erfüllt, auch wenn sie uns noch so dringlich erscheinen. Gott verspricht nicht, alle Wünsche zu erfüllen, aber er wird immer den Menschen nahe sein, die ihn "von ganzem Herzen suchen" (Jer 29,13.14a).

Gott will weder das Reserverad am Lebensauto des Menschen sein noch der Motor, sondern der Fahrer am Lenkrad. Gott will nicht für Schlagzeilen herhalten, aber für seine Kinder jederzeit da sein. Gott geht es nicht um Sensationen, sondern um das Wohl des Menschen und dessen Anerkennung als gütiger, mächtiger und allgegenwärtiger Gott. Die Zusage der fürsorglichen Gegenwart Gottes gilt allen, die ihn ernsthaft, aufrichtig und beharrlich suchen und ihre ganze Hoffnung auf ihn setzen.

David, der Verfasser dieses Psalmes, sprach aus eigener Erfahrung. Sein Leben verlief oft ganz anders, als er es sich dachte. Er plante nicht, der König zu werden, aber er wurde es. Er wollte nicht auf der Flucht sein, musste aber jahrelang vor seinen Verfolgern fliehen. Er wollte immer zur Ehre Gottes leben, aber er machte gravierende Fehler. David stand zu seinen Sünden und suchte wieder die Nähe Gottes. Er durfte erleben, dass Gott bei ihm war und ihm seine Schuld vergab (siehe Ps 51).

Jeder kennt Tage der Sorgen und Nöte, aber auch Zeiten des Hochgefühls und der Freude. Wer täglich mit Gott im Gespräch bleibt, weiß um seine ständige Nähe. Er weiß sich geborgen, trotz bedrohlicher Zukunft.

Wir können am heutigen Tag Gottes Da-sein und Hilfe erleben. Wir können erfahren, dass uns seine Nähe aufrichtet und froh und zuversichtlich macht.

Danke, lieber Gott, dass du täglich bei uns bist und für uns sorgst!

Meta Dedio

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Vom Schatten zum Licht - Die Geschichte der Hoffnung"

Alle Welt redet von Entspannung und Frieden; gleichzeitig bekämpfen sich Völker und politische Gruppen brutal bis ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com