TopLife | online
  

Andacht vom 14.01.2014:

Aaron nahm das Gold von ihnen, schmolz es ein und verwendete es dazu, um ein Götzenbild in Form eines Kalbes anzufertigen. Da riefen die Leute: "Das ist dein Gott, Israel, der dich aus Ägypten geführt hat!" 2. Mose 32,4 (Neues Leben Bibel)

"Die Finanzmärkte müssen beschwichtigt, sie dürfen nicht verunsichert werden!" Solche und ähnliche Aussagen haben wir während des vergangenen Jahres oft gehört. Die Finanzmärkte müssten "gnädig" gestimmt werden.

Die Akteure der Finanzwelt wurden vom Manager-Magazin bereits 2006 als die "Masters of the Universe - die Herrscher der Finanzwelt" bezeichnet. Dirk Müller, bekannter Börsenmakler aus Frankfurt, macht das deutlich: Politiker seien "Getriebene des Marktes", die Finanzakteure in den USA würden bestimmen, was in Deutschland und Europa passiert, nicht die Politik.

Das alles ist nur möglich, weil der Mensch selbst das Geld "als irdischen Gott" erschaffen hat: In dem Buch Kapitalismus als Religion (S. 98) heißt es: "Der einzige Gegossene, der einzige Götze, der einzige Gott, den die Menschen je leibhaftig zustande gebracht haben, ist das Geld. Das Geld ist künstlich und lebendig, das Geld zeugt Geld und Geld und Geld, das Geld hat alle Kräfte der Welt." Das Geld ist der Gott der Finanzmärkte. Ihre Macht resultiert aus der Bedeutung, die wir dem Geld in unserer Gesellschaft zugedacht haben.

Die Erschaffung des goldenen Kalbes kurz nach dem Auszug der Israeliten aus Ägypten, von der unser Andachtstext berichtet, war die Initialzündung, die bis heute nichts an Kraft verloren hat. Das Leben in den westlichen Gesellschaften ist vom Geld-Gott bestimmt: Geld verdienen, Wohlstand haben, sich etwas leisten können - all das sind Begriffe, die zu unserem Alltag gehören, die aber gleichzeitig unsere Huldigung für das Geldsystem, den Geld-Gott ausdrücken. Was opfern wir alles auf dem Altar des Geld-Gottes: unsere Werte, unsere Gesundheit, unser Familienleben, unsere Freiheit -auch unser ewiges Leben?

Alle, die dem Schöpfer- und Erlösergott der Bibel vertrauen, sind gefordert, sich dem Einfluss des Finanzmarktgottes entgegenzustellen. In der Bergpredigt sagte Jesus Christus deutlich: "Niemand kann zwei Herren dienen . Ihr könnt nicht gleichzeitig Gott und dem Geld dienen." (Mt 6,24 NLB)

Was tun wir heute, um uns der Macht des Geldes in unserem Leben entgegenzustellen?

Roland Nickel

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Von Herz zu Herz"
TLHH_klein

Kommunikation - der Klebstoff, der Mann und Frau zusammenhält. Erfahren sie mehr über die psychologischen ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com