TopLife | online
  

Andacht vom 30.05.2014:

Als Jesus ihren festen Glauben sah, sagte er zu dem Gelähmten: "Mein Sohn, deine Sünden sind dir vergeben!" Markus 2,5 (Hoffnung für alle)

Da war der Kranke wohl verwundert und die Umstehenden hellhörig, als Jesus zuerst die Vergebung aussprach, bevor er ihn heilte. Warum heilte Jesus den Kranken nicht gleich? Verhinderte unbekannte Sünde die Heilung?

Anscheinend musste in diesem Fall, bevor die Krankheit durch Heilung beseitigt werden konnte, vorliegende Schuld ausgeräumt werden. Dabei ging es Jesus nicht darum, den Betroffenen öffentlich bloßzustellen, denn kein Mensch ist ohne Fehler. Aber eines wird durch diese Geschichte deutlich: Bei Jesus kam hier zuerst die Erneuerung des Herzens, dann die Heilung des Körpers. Gesund und glücklich zu sein ist erst dann möglich, wenn man auch von den Lasten der Vergangenheit befreit worden ist.

Irreführend ist das weitverbreitete Schlagwort "Hauptsache gesund". In der Bergpredigt ordnete Jesus die Reihenfolge so: Zuerst das Reich Gottes, dann erst alles andere. Nur wer seine Schuld vor Gott und den betroffenen Menschen (wenn möglich) bekannt hat, empfängt auch Vergebung (siehe 1 Joh 1,9). Deshalb richtete Jesus seine Zusage der Vergebung an diejenigen, die das nicht nur eingesehen, sondern auch getan haben.

Bei den meisten Menschen steht der Wunsch nach Gesundheit im Vordergrund. Deshalb ist sehr wichtig, dass Jakobus in seinem Brief (Jak 5,15) auf folgenden Zusammenhang hinweist: "Das Gebet des Glaubens wird dem Kranken helfen, und der Herr wird ihn aufrichten; und wenn er hat Sünden getan, wird ihm vergeben werden." Es kann also vorkommen, dass ein Kranker, der seine Sünde bereut, Heilsgewissheit bekommt, sein körperliches Leiden aber nicht geheilt wird. Das Entscheidende für Gott ist, dass zwischen ihm und dem Betreffenden eventuell Trennendes beseitigt wird, damit eine intensivere Beziehung wachsen kann.

Die liebevolle Anrede "Mein Sohn" bestätigt, wie liebevoll Jesus mit Menschen umgeht, die sich nicht nur nach Heilung des Körpers sehnen, sondern auch nach Befreiung ihrer Schuld. Bis zu seiner Wiederkunft sitzt Jesus Christus zur Rechten des Vaters, um für uns alle Befreiung von Schuld zu vermitteln, sofern wir ihn darum bitten. Wenn er wiederkommt, wird er dann Leid, Krankheit und Tränen für immer beseitigen!

Heiner Lachmann

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Der rettende Weg"

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang? Wie bleibe ich auf diesem Weg? Treffend und anschaulich wird der Leser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com