TopLife | online
  

Andacht vom 18.07.2008:

Ein Superchip für unsern Gott?

Ein Mensch mit einem bösen Herzen ist innerlich voller Gift, und alle merken es, wenn er redet. Ich sage euch das, weil ihr am Gerichtstag Rechenschaft ablegen müsst über jedes unnütze Wort, das ihr geredet habt. Matthäus 12,35b.36 (Hoffnung für alle)

Als Kind fiel es mir schwer zu glauben, dass Gott um jedes Wort und jeden Gedanken meines Lebens weiß. Im Zeitalter der Mikrochips erscheint mir diese Vorstellung nicht mehr unmöglich. Britische Wissenschaftler sind dabei, einen Computerchip zu entwickeln, der unsere Gedanken, Gefühle, Erfahrungen, unser Wissen, also unser ganzes Leben, aufzeichnet. Die Wissenschaftler rechnen damit, dass das von ihnen erdachte Speichermodul in etwa 30 Jahren dem Menschen ins Gehirn gepflanzt werden könnte. Ein solcher Chip müsste ein Fassungsvermögen von etwa sieben Millionen Disketten haben. Dr. Chris Winter, einer der beteiligten Wissenschaftler, sagt: "Dies würde bedeuten: Das Bewusstsein eines Menschen stirbt nie."

Wenn schon der denkende Geist des von Gott geschaffenen Menschen fähig ist, einen solchen Gedächtnisspeicher zu entwickeln, wie groß und umfassend muss dann erst die Speicherkapazität des Schöpfers sein! Die Bibel spricht an vielen Stellen über den allwissenden Gott, der keinen Menschen vergisst, für den die Vergangenheit beständig gegenwärtig ist, der sich an jeden Gedanken, jedes Wort und jede Tat unseres Lebens erinnert und der deshalb über jedes Menschenleben gerecht richten kann und wird.

Gott weiß um alle unsere Worte. Wir sollten sorgfältig auf sie achten und nicht gedankenlos und leichtfertig reden, nicht tratschen und lieblos kritisieren. Worte haben eine heilende oder zerstörende Wirkung. Jemand sagte einmal: "Man soll über einen Menschen nichts Böses sagen, wenn man es nicht ganz bestimmt weiß. Und wenn man es weiß, dann soll man sich immer wieder fragen: Warum will ich es eigentlich erzählen?"

Die Bibel sagt: "Wer viele Worte macht, wird sicher schuldig - darum hält der Kluge sich zurück. Wer Gott gehorcht, spricht Worte so wertvoll wie reines Silber; die Gedanken des Gottlosen dagegen sind völlig wertlos. Wer Ehrfurcht vor Gott hat, hilft vielen Menschen durch das, was er sagt; ein Narr aber zerstört sich selbst durch seine Dummheit." (Spr 10,19-21 Hfa). Es ist darum wichtig, am Anfang des Tages Gott um die rechten Worte zu bitten. Denn: "Wie goldene Äpfel auf einer silbernen Schale, so ist ein rechtes Wort zur rechten Zeit." (Spr 25,11 Hfa).

Helmut Mayer

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com