TopLife | online
  

Andacht vom 15.10.2008:

11. Gebot: Du sollst nicht zu sicher sein?

Du meinst sicher zu stehen? Gib Acht, dass du nicht fällst! 1. Korinther 10,12 (Gute Nachricht Bibel)

Auf sicherem Boden stehen, das möchten wir alle. Aber, wo holen wir uns die Sicherheit her, wenn es um die Antwort auf die Fragen geht, die über Leben und Tod entscheiden? Bei der Behandlung einer schweren Krankheit würden wir uns sicher nicht auf die Ratschläge des Briefträgers verlassen. Wir würden eine Empfehlung, von wem sie auch immer käme, sehr gründlich prüfen, bevor wir daraufhin handeln.

Wie gründlich gehen wir vor, wenn von der Antwort auf unsere Fragen das ewige Leben abhängt? Geben wir uns mit dem "Gewicht" der Mehrheit zufrieden? Dass Mehrheiten irren können, hat die Geschichte mehrfach belegt. Verlassen wir uns auf die Tradition - nach dem Motto: Was lange genug funktioniert hat, muss doch richtig sein? Das ist keine Garantie: Vor zwei Jahren mussten die NASA-Techniker zugeben, dass in der "Discovery" der Antrieb der Bremsruder am Heck falsch herum montiert worden war - und zwar schon seit über 20 Jahren! Die Frage, warum die Bremsantriebe zwei Jahrzehnte lang niemals inspiziert worden waren, konnte auf Anhieb keiner beantworten. Im Extremfall hätte eine Landung zum Desaster führen können!

Ein nicht zu übertreffendes Desaster werden die Christen erleben, die aus dem Munde Jesu die Worte hören müssen: "Ich kenne euch nicht!" Einige werden sich - wie die Menschen im Gleichnis - auf die vollbrachten Leistungen und Wunder berufen: Wenn das keine sichere Grundlage ist ...! Ist sie keinesfalls: Es gibt nur eine "Leistung", auf der wir getrost bauen können, weil sie felsenfest trägt, aber die hat Gott selbst durch seinen Sohn am Kreuz erbracht.

Sich mit anderen zu vergleichen, ist ein gefährliches Unterfangen, denn selbst die besten Vorbilder sind auch nur Menschen. Stürzen sie aus irgendeinem Grund von ihrem Podest, reißen sie meistens viele ihrer Bewunderer mit ins Loch der Resignation und Verbitterung.

Das beste Fundament für einen soliden Lebensbau, der bis in die Ewigkeit hinein reicht, ist Jesus Christus. Wenn wir uns voll und ganz auf ihn verlassen, unsere Wurzel tief in seine Liebe und Treue hinein wachsen lassen und die Beziehung zu ihm als den kostbarsten Schatz hüten, dann werden wir erleben: Seine Hand trägt uns, durch Berg und Tal, bis ans Ziel.

Eli Diez-Prida

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Herausforderung Erziehung"
HerErz_klein

Erziehung ist eine der schönsten aber auch der schwierigsten Aufgaben, die ein Mensch übernehmen kann. Auf alle ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com