TopLife | online
  

Andacht vom 11.12.2008:

Längerer Weg, besserer Weg?

Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird's wohl machen. Psalm 37,5

Vor einiger Zeit fuhr ich an mit dem Auto von einem größeren Einkauf in der Stadt nach Hause zurück. Ich hatte es eilig, also drückte ich aufs Gas und fuhr gelegentlich schneller als erlaubt, um Zeit zu sparen. Vor lauter Eile übersah ich eine Abzweigung zu meinem Wohnort. Das war sehr unangenehm, denn auf der Schnellstraße, auf der ich mich befand, konnte man nicht wenden, und die nächste Ausfahrt war einige Kilometer entfernt. Ich wurde ziemlich ärgerlich und schimpfte vor mich hin.

Nach kurzer, aber kribbeliger Fahrt erreichte ich die Ausfahrt. Aber statt umzudrehen fuhr ich den Schildern nach, die zu meinem Wohnort wiesen. Und plötzlich merkte ich: Dieser Weg ist kürzer und bequemer als meine alte Strecke. Erleichtert dankte ich Gott, denn nun kamen die Lebensmittel noch rechtzeitig in den Kühlschrank.

Kurz darauf kam mir der Gedanke: Gott führt mich auch manchmal auf meinem Lebensweg über unbekannte Strecken. Im ersten Moment denke ich, dieser Weg ist ein Umweg oder führt gar in eine falsche Richtung. Aber spätestens am Ziel merke ich, dass es eine Abkürzung war.

Gott will uns zuweilen neue Wege führen, die besser sind als unsere eingetrampelten Pfade. Wenn wir selbst nicht den Mut dazu haben, zeigt er uns beispielsweise durch das Verpassen einer Abzweigung einen besseren Weg. Es ist menschlich, dass wir darauf erst einmal mit Unverständnis, Abwehr oder Angst reagieren. Der Psalmschreiber rät, die Suche nach dem richtigen Weg Gott zu überlassen und ihm darin zu vertrauen. Wie viel Unmut hätte ich mir ersparen können, hätte ich seinerzeit gewusst, dass sich der Umweg als Abkürzung entpuppte. Und wie viel Kummer könnte man vermeiden, wenn man stärker auf Gott vertrauen würde, auch wenn das Ziel unklar scheint.

Das sagt sich natürlich leicht, aber wie steht es damit, wenn ich arbeitslos oder schwer krank werde? Gehe ich auch dann das Wagnis ein, auf Gottes Führung zu vertrauen? Obwohl ich manchmal daran zweifelte, erfuhr ich, dass Gott auch diese Schicksalsschläge nutzen kann, um meinem Leben eine neue Richtung zu geben. Vielleicht hat er ja etwas Besseres mit mir vor? Einen neue berufliche Aufgabe oder eine persönliche Herausforderung, an der ich wachsen kann? Seien wir gespannt, wohin Gott uns heute führt, wenn wir ihm "unsere Wege befehlen"!

Thomas Lobitz

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Roland Rommel: "Die grosse Wende"
Wende_klein

Es ist nicht einfach, sich der Frage nach dem Sinn des Lebens zu stellen. Roland Rommel tut es vorbehaltlos. Beim Fall der ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com