TopLife | online
  

Andacht vom 11.02.2009:

Das haben wir noch nie so gemacht! Oder: Das haben wir schon immer so gemacht!

Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden. 2. Korinther 5,17

Der Laienmissionar Harold Aiaile zog mit seiner Familie in das Dorf Tartare auf der Insel Malaita, die zu den Salomon-Inseln gehört. Und er brachte eine Revolution: Er führte in dem Dorf Fenster ein! Bis dahin hatten die Bewohner aus Furcht vor den Geistern der Verstorbenen nur ganz flache Häuser ohne Fenster gebaut. Aiaile und seine Frau begannen, die Dorfbewohner in einer besseren Lebensweise in Sauberkeit und Gesundheit zu unterrichten; vor allem aber erzählten sie von Gott, der von aller Furcht befreit. Und Harold baute ein hohes Haus mit schönen Fenstern. Es dauerte nicht lange, da nahm das ganze Dorf den neuen Baustil an - und den Glauben an Harolds Gott. Inzwischen haben sich 21 Dörfer auf Malaita demselben Lebenswandel angeschlossen, und 21 Gotteshäuser sind im Bau.

Der äußere Wandel wäre nicht möglich gewesen, wenn es nicht durch den neuen Glauben eine innere Umwandlung gegeben hätte. Die Menschen lernten, Gott zu vertrauen und machten eine große Erfahrung. Wir leben nach gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen und in hygienischen Verhältnissen - doch wie steht es um unser Verhältnis zu Gott? Brauchen auch wir einen Wandel? Nämlich den von Selbstsucht und Gleichgültigkeit zu Hingabe und Liebe zu Gott? Durch Jesus Christus werden wir eine "neue Kreatur". Was ist damit gemeint?

Was ist das "Alte", das vergehen soll? Im vierten Kapitel des Epheserbriefes schreibt Paulus über den alten und den neuen Menschen. Da ist die Rede von Bitterkeit, Grimm, Zorn, Lüge, von trügerischen Begierden und faulem Geschwätz. "Neues" wird, wenn das alles überwunden und der Friede mit Gott erfahren wird.

Dieses "Neue" wird möglich, wenn wir "in Christus" sind. Damit wird eine innige Gemeinschaft mit Christus umschrieben. Wir haben nicht nur von ihm gehört, wir kennen nicht nur seinen Namen, sondern wir gehören ihm mit ganzem Herzen. Als sündige, verlorene Menschen bergen wir uns in ihm, der unser Erlöser ist.

Mancher mag noch fern sein, mancher auf halbem Wege, mancher vielleicht in der Versuchung, wieder umzukehren. Lasst uns mit ganzem Herzen zu Jesus kommen und die Freude erfahren, dass "Neues" geworden ist. Er wartet auf uns!

Konrad Edel

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Bilder vom Reiche Gottes"

Jesus malte seinen Zeitgenossen stets wunderbare Bilder vom Reiche Gottes vor Augen. Er sprach in Gleichnissen aus der Natur ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com