TopLife | online
  

Andacht vom 11.01.2010:

Wie Mose in der Wüste die Schlange erhöht hat, so muss der Menschensohn erhöht werden, damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben. Johannes 3,14.15

Als die Israeliten während ihrer Wüstenwanderung wieder einmal gegen Gott murrten, zog er seinen Schutz zurück und Giftschlangen bissen sie. Auf Moses Fürbitte hin gab Gott die Anweisung, eine kupferne Schlange an einem Pfahl für alle sichtbar zu errichten. Wer auf sie blickte, sollte von der Wirkung des Giftes verschont werden (4 Mo 21,4-9).

Was mussten die Israeliten tun, um gerettet zu werden? Darauf vertrauen, dass Gottes Aufforderung wirklich Hilfe brachte, und seine Anweisung zu befolgen, nämlich tatsächlich auf den Pfahl blicken.

Christus bezog sich im Gespräch mit Nikodemus auf diese Begebenheit, wie unser Andachtswort zeigt. Mit seiner "Erhöhung" spielte Jesus auf seine Kreuzigung an (siehe Joh 12,32.33). Er wurde "für uns zur Sünde gemacht", wie Paulus erklärte (2 Kor 5,21).

Was bewirkt das Aufsehen auf Jesus am Kreuz? Das hängt davon ab, mit welcher Brille und Intensität wir aufschauen. Ein Skeptiker wird am Kreuz nur das tragische Ende eines religiösen Eiferers sehen. Doch wenn wir mit forschenden Augen durch die Brille der Bibel hinsehen, können wir begreifen, was dort am Kreuz wirklich geschah: Der Sohn Gottes opferte sich für die verlorenen Menschen. Am Kreuz können wir erkennen, wie groß Gottes Liebe wirklich ist (Joh 3,16). Wenn wir diese Liebe annehmen und sie auf uns wirken lassen, wird sie in uns Vertrauen, Reue und Sinnesänderung bewirken (Röm 2,4).

Ellen G. White beschrieb das unnachahmlich: "Das Licht, das uns vom Kreuz entgegenstrahlt, offenbart die Liebe Gottes. Seine Liebe zieht uns zu sich. Widerstreben wir dieser Zugkraft nicht, werden wir zum Fuße des Kreuzes geführt, um dort die Sünden zu bereuen, die den Heiland ans Kreuz brachten. Dann erneuert der Heilige Geist durch den Glauben den inwendigen Menschen. Die Gedanken und Wünsche werden dem Willen Christi untergeordnet. Herz und Gemüt werden neu geschaffen... Dann ist das Gesetz Gottes in Herz und Sinn geschrieben und wir können mit Christus bekennen: ,Deinen Willen, mein Gott, tue ich gern.'" (Das Leben Jesu, S. 160.)

Diese Erfahrung ist nicht nur am Anfang des Glaubenslebens entscheidend. Wir müssen immer wieder erneut auf Christus blicken. Dazu werden wir in Hebräer 12,2 aufgefordert: "Lasst uns aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens."

Werner E. Lange

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Dr. Hans Heinz: "Radikale Veränderungen stehen bevor"

Veränderungen stehen bevor - doch wohin führen sie? Können wir der Zukunft zuversichtlich entgegenblicken? ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com