TopLife | online
  

Andacht vom 14.03.2010:

Jesus schloss: "So steht es mit allen, die für sich selber Besitz aufhäufen, aber bei Gott nichts besitzen." Lukas 12,21 (Gute Nachricht Bibel)

So schließt Jesus sein Gleichnis vom reichen Kornbauern. Er hatte Besitz angesammelt, war aber "nicht reich bei Gott" (Lk 12,21b). Im wörtlichen Sinn ist Besitz all das, was ein Mensch nicht mehr loslassen will. Doch "das letzte Hemd hat keine Taschen", wie der Volksmund richtigerweise sagt.

Wann kann man denn von Reichtum sprechen? Beginnt er mit Grundeigentum, Aktienpaketen oder einer Million Euro auf den Konten? Von den Patriarchen Israels berichtet das Alte Testament, dass sie reich waren. Warum meinte Jesus, der reiche Kornbauer wäre trotz kluger Wirtschaftsführung ein "Narr" (V. 20)?

Erstens war er davon überzeugt, sich für die Zukunft bis zu seinem Lebensende eine Sicherheit geschaffen zu haben. Zweitens dachte er nur an sich. Ichbezogene Menschen - ganz gleich, ob sie viel oder wenig besitzen - leben im Grunde genommen in einer kleinen Welt und sind deshalb letztlich arm.

Man kann sogar in seiner Frömmigkeit ichbezogen leben, im Denken und Handeln nur das eigene Heil im Auge haben oder sich gar auf das eigene Frommsein etwas einbilden. Dann ist man vor Gott ein armseliger Mensch, ein unverständiger Narr.

Wie kann ich aber reich bei Gott werden? Die Aussage im Hohelied Salomos, "Wer meint, er könne solche Liebe kaufen, der ist ein Narr" (8,7 GNB), gilt ebenso, wenn es um das Reich Gottes geht. Andererseits ermutigt uns Jesus: "Sammelt eure Schätze im Himmel." (Mt 6,20a) Wie ist das aber möglich? Durch Ansammeln guter Werke? Durch zahlreiche Menschen, die ich zu Jesus führe?

Reich bei Gott kann ich allein durch Christus werden. Paulus schrieb: "Ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus: Obwohl er reich ist, wurde er doch arm um euretwillen, damit ihr durch seine Armut reich würdet." (2 Kor 8,9) Worin besteht der Reichtum bei Gott? Durch Christus sind wir als Gottes Kinder angenommen und als Erben eingesetzt. Mit diesem Reichtum ist es aber nicht wie mit einem Bankkonto, auf das man einmal eingezahlt hat und dann fällige Zinsen erwartet.

Reichtum bei Gott kann weder Entwertungen noch Kursschwankungen zum Opfer fallen. Er bleibt in gleicher Höhe erhalten, solange ein Mensch in Christus bleibt. Dieser Reichtum übersteigt allen Besitz und jede noch so große Erbschaft. Lasst uns Gott bitten, dass wir diesen Reichtum nie leichtfertig aufs Spiel setzen.

Manfred Böttcher

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Dr. Hans Heinz: "Radikale Veränderungen stehen bevor"

Veränderungen stehen bevor - doch wohin führen sie? Können wir der Zukunft zuversichtlich entgegenblicken? ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com