TopLife | online
  

Andacht vom 16.03.2010:

Der Lohn, den die Sünde zahlt, ist der Tod. Gott aber schenkt uns unverdient, aus reiner Gnade, ewiges Leben durch Jesus Christus, unseren Herrn. Römer 6,23 (Gute Nachricht Bibel)

Sie sind der Albtraum jedes Computerbesitzers und noch mehr gefürchtet von allen Firmen und Institutionen, die ein Netzwerk besitzen: "Computerviren". Jedes Netzwerk versucht man daher mit speziellen Programmen zu schützen, damit diese Viren rechtzeitig erkannt und eliminiert werden, bevor sie ihr zerstörerisches Werk beginnen. Zum Teil wird dafür ein großer Aufwand getrieben - zu Recht.

Dies erinnert mich an ein viel größeres "Virenproblem", für dessen Beseitigung bereits viel mehr getan wurde. Das ist nicht AIDS, denn von dem Virus, den ich meine, sind wir alle infiziert. Im Sprachgebrauch der Bibel heißt er Sünde. Damit sind alle Einstellungen, Neigungen und Verhaltensweisen gemeint, die uns und anderen schaden. Der Kern des Ganzen ist der Egoismus, das Kreisen um sich selbst.

Der Sohn Gottes selbst kam in einer aufwendigen Mission auf diese Erde, um dieses Problem zu lösen - und er hat es geschafft. Doch ähnlich wie viele Virenschutzprogramme wird auch sein "Erlösungsprogramm" von zu wenigen in Anspruch genommen - zu ihrem eigenen Nachteil und Schaden. Auch unter denen, die sich Christen nennen, sind viele Einstellungen und Verhaltensweisen verbreitet, die nicht mit Gottes Wesen und Geboten übereinstimmen und erst recht nicht Jesu Vorbild entsprechen.

Jesus sagt zu uns auch heute noch wie damals zu einer Ehebrecherin: "Ich verurteile dich auch nicht", aber er fuhr dann fort: "Tu diese Sünde nicht mehr." (Joh 8,11 GNB). Sein "Schutzprogramm" gegen die gefährliche Wirkung aller Art von Sünde in unserem Leben umfasst nicht nur die Annahme bei Gott auf Grund seines stellvertretenden Opfers am Kreuz, sondern auch die Eliminierung und Veränderung der lieblosen Einstellungen und Verhaltensweisen in unserem Leben jetzt.

Der Apostel Johannes erinnert die Christen in seinem Brief: "Wenn wir unsere Sünden bereuen und sie bekennen, dann dürfen wir darauf vertrauen, dass Gott seine Zusage erfüllt: Er wird unsere Sünden vergeben und uns von allem Bösen reinigen." (1 Joh 1,9 Hfa) Vergebung und Reinigung sind zweierlei, aber nicht voneinander zu trennen. Beide empfangen wir durch Christus (Joh 8,11.34.36).

Es lohnt sich, dieses "Programm" nicht nur irgendwo gespeichert zu haben, sondern es täglich anzuwenden! Werner

E. Lange

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com