TopLife | online
  

Andacht vom 13.02.2011:

Es war ein Mann im Lande Uz, der hieß Hiob. Der war fromm und rechtschaffen, gottesfürchtig und mied das Böse. Hiob 1,1

Auch ich möchte so leben wie Hiob. Ein wenig Wohlstand haben, ein vorbildlicher Vater sein und bekennend an Gott glauben. Leben in einer Welt, wo alles überschaubar und berechenbar ist. Ich muss kein schlechtes Gewissen haben und mich als Egoist fühlen, um so leben zu wollen. Auch Hiob wird nicht idealisiert. Er ist ein guter Mensch, dessen intakte Welt seinem Umfeld und seinen Mitmenschen zugute kommt (Kap. 29). Bei alledem ist Hiob nicht naiV. Er weiß um die inneren und äußeren Bedrohungen, die eine ordentliche Welt in Unordnung und Unfrieden stürzen können: "Und Hiob dachte: Meine Söhne könnten gesündigt und Gott abgesagt haben in ihrem Herzen." (Hiob 1,5)

Weißt du um die Fallen und Bedrohungen in deinem Leben? Erfolgreich und ein angesehener Bürger zu sein und sich dabei immer von Gott leiten lassen - doch dabei ist keiner von uns immun gegen Versuchungen. Hiob kann sich und seine Familie Gott ganz ausliefern, sich ihm in aller Freiheit anvertrauen. Auch sein Reichtum hindert ihn nicht daran und macht ihn nicht zu dem, was er ist. Er ist Hiob, weil er sich ungeteilt und so wie er ist, vor Gott stellt. Darum ist der Verlust seiner ganzen Habe auch nicht das beherrschende Thema in der Geschichte Hiobs.

So wie Hiob möchte ich leben. Mein bescheidener, bürgerlicher Wohlstand und meine kleinen und großen Statussymbole stehen nicht zwischen mir und Gott. Mein kleiner Reichtum ist auch nicht die Folge meines moralischen oder religiösen Gutseins. Oder denkst du für dein Leben da anders? Immerhin gibt Gott Segen und Gelingen, wenn sich der Mensch an seine Weisungen hält. So haben wir es gelernt und so finden wir es an vielen Stellen in der Bibel.

Schon ahnen wir die Spannung, die Hiob ein wenig später fast zerreißt, als er von Satan auf die Probe gestellt wurde. Doch bleiben wir bei uns: Was zuallererst unverbrüchlich für unser Leben gilt, ist die feste Gewissheit, mit Gott verbunden zu sein und durch ihn zu leben. Mit dieser Einstellung wandelt Hiob seine Sorgen in Fürbitte, und was nicht in Ordnung vor Gott war, wird offen gelegt und bereinigt.

Ja, so wie Hiob möchte ich leben: Ein gläubiger Mensch vor Gott sein, ohne Hintergedanken und ohne Berechnung, einfach weil Gott da und vertrauenswürdig ist.

Johannes Naether

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Winfried Vogel: "Bestseller Bibel"
BB_klein

Die Bibel ist das meistverkaufte Buch der Welt - ein absoluter Bestseller. Wer es nicht kennt, wird sich fragen: Warum ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com