TopLife | online
  

Andacht vom 14.04.2012:

Sie erschraken aber und fürchteten sich und meinten, sie sähen einen Geist. Lukas 24,37

Tief bekümmert stand ein Mann in Budapest am Grab, als die Urne mit der Asche des Verstorbenen in die Erde gesenkt wurde. Zu spät hatte ihn die Klinik darüber informiert, dass sein Bruder dort als Patient eingeliefert worden war. Als er ihn besuchen wollte, war er bereits verstorben und man hatte ihn eingeäschert.

Nun konnte er nur noch das Begräbnis ausrichten und um den Bruder trauern. Doch wer beschreibt seinen Schreck, als einige Tage später plötzlich der Bruder in der Tür stand - gesund und wohlbehalten?

Schon bald wich der Schock der Freude; die beiden Brüder fielen sich in die Arme. Denn dies war kein "Geisterbesuch" - der Bruder lebte wirklich noch. Ihm war bei einem Überfall der Personalausweis gestohlen worden. Als der Dieb in die Klinik kam, trug er dieses Dokument bei sich, wurde unter dem falschem Namen behandelt und später auch begraben. So berichteten ungarische Medien im Dezember 2009 über diese "stellvertretende Beerdigung".

Die Bibel berichtet, dass Jesus für uns Menschen starb. Er gab seinen Namen her, damit jeder, der dieses Opfer annimmt, eine reelle Chance auf ewiges Leben hat. Doch der Tod konnte Jesus nicht festhalten, denn Jesus selbst ist der Schöpfer, er ist derjenige, der unsere Welt überhaupt erst schuf. Und so kehrte er ins Leben zurück als der Sieger über den Tod.

Er klopft auch an unsere Tür. Nicht als ein "Geist", sondern als der lebendige Gott. Freilich können wir ihn nicht mit unseren "normalen Sinnesorganen" wahrnehmen. Aber wir können in der Bibel über ihn lesen. Jesus bietet uns an, das Todesurteil zu revidieren, das über jeden Menschen gefällt wurde. Denn jeder von uns wurde zunächst in eine Welt ohne Gott hineingeboren. Und jeder ist auch persönlich schuldig geworden. Deshalb gehört jeder Mensch automatisch zur "Mannschaft des Gegners". Doch wir haben eine Alternative. Wir können die Partei wechseln. Wenn wir glauben, was die Bibel über Jesus sagt, beginnen wir eine persönliche Freundschaft mit ihm. Und wer Jesus vertraut und auf ihn hört, der gehört zu ihm.

Jesus wird seine "Mannschaft" nicht dem Tod überlassen. Er wird uns zu neuem, ewigen Leben aufwecken. Und wir werden mit ihm das neue Leben feiern. Darauf freuen können wir uns bereits heute.

Sylvia Renz

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Bilder vom Reiche Gottes"

Jesus malte seinen Zeitgenossen stets wunderbare Bilder vom Reiche Gottes vor Augen. Er sprach in Gleichnissen aus der Natur ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com