TopLife | online
  

Andacht vom 14.05.2012:

Denke daran, dass du Sklave warst im Land Ägypten und dass der HERR, dein Gott, dich mit starker Hand und mit ausgestrecktem Arm von dort herausgeführt hat! Darum hat der HERR, dein Gott, dir geboten, den Sabbattag zu feiern. 5. Mose 5,15 (Elberfelder Bibel)

Mich wundert, mit welcher Freiheit Mose bei seiner letzten Rede zum Volk Israel, als es bereits im Jordantal lagerte (5 Mo 1,1), mit dem Wortlaut der Zehn Gebote umging. Knapp 40 Jahre zuvor hatte der HERR die Sabbatruhe mit der Einsetzung des Sabbats bei der Schöpfung begründet (siehe 2 Mo 20,11). Davon sagte Mose nun nichts, sondern begründete die Sabbatheiligung mit der Befreiung des Volkes Israel aus der Sklaverei in Ägypten.

Doch ich denke nicht, dass Mose den Sinn des Sabbats damit in irgendeiner Weise verfälschte. Im Gegenteil - er zeigte den tieferen Sinn des Sabbats: Der Ruhetag will uns daran erinnern, was der Herr für uns getan hat - in der Schöpfung und in der Erlösung. Wir sollen an all das denken, was wir ihm verdanken.

Würde Mose heute zu uns eine Predigt halten können und auch die Zehn Gebote erwähnen, würde er sicher noch eine andere Begründung für das Heiligen des Sabbats geben - vielleicht etwa so: "Denke daran, dass du ein Gefangener von Sünde und Schuld warst und dass der Herr Jesus, dein Gott, dich mit seinem Opfer am Kreuz befreit hat. Darum hat Christus, dein Gott, dir geboten, den Sabbattag zu feiern."

Es gibt bereits einen biblischen Gedenktag für die Kreuzigung und Auferstehung unseres Herrn und Erlösers. Dazu brauchen wir weder den Karfreitag noch den Sonntag, sondern wir haben den Sabbat. Im Neuen Testament wird deutlich, dass der Sabbat schon immer eng mit dem Sohn Gottes verbunden war, denn er war der Ausführende der Schöpfung (siehe Kol 1,16; Hbr 1,2) und er war der Befreier Israels aus Ägypten (Jud 5). Der Sabbat war also schon von jeher ein Gedenktag für die Machttaten des Sohnes Gottes.

Nutzen wir also diesen Sabbat, um ganz besonders über Jesus Christus nachzudenken und auch darüber, was er für uns alles getan hat. Da gibt es sicher viel Grund, ihn zu loben und ihm zu danken! Vertiefen wir an diesem Tag unsere Beziehung zu ihm und lassen dazu alle Arbeit und alles Alltägliche beiseite! Dazu hat der Sohn Gottes uns Menschen den Sabbat gegeben.

Werner E. Lange

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Der Sieg der Liebe"

Das Buch "Der Sieg der Liebe" beschreibt in einzigartiger Schönheit die Person und das Wirken von Jesus ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com