TopLife | online
  

Andacht vom 14.11.2012:

Sagt Dank Gott, dem Vater, allezeit für alles, im Namen unseres Herrn Jesus Christus. Epheser 5,20

Nach dem Geschenkeauspacken zu Weihnachten, zum Geburtstag oder anlässlich eines Firmenjubiläums ergießen sich regelmäßig wahre Wortkaskaden der Dankbarkeit. Manchmal sind es nur leere Floskeln, nicht immer ist auch echte Dankbarkeit im Spiel.

Im christlichen Abendland ist Danken zum Problem geworden. In einer Dienstleistungsgesellschaft bezahle ich nach geltenden Tarifen. Warum dann noch dem Verkäufer im Supermarkt, dem Friseur, dem Lehrer oder dem Platzanweiser im Theater ein "Dankeschön!" sagen? Er oder sie erhalten ihren gerechten Lohn. Ich habe ja bezahlt.

Danken hängt sprachgeschichtlich mit denken zusammen. Nachdenken, überdenken sind keine Gefühlsregungen, sondern erfordern Überlegung. So ist das Danken auch kein reiner Verbalakt, sondern eher eine Haltung, die sich konkret in der Ehe, in der Familie, in der Gemeinde, am Arbeitsplatz, in der Öffentlichkeit zeigt.

Unser Text geht allerdings einen wesentlichen Schritt weiter: Gott danken - allezeit und für alles. Damit wird Danken zum Zeichen christlicher Reife. Sind wir schon so weit, dass wir wirklich alles aus der Hand Gottes nehmen und dafür danken können? Wenn fast der gesamte Jahresurlaub verregnet ist? Und wenn es um existenzielle Grenzsituationen geht? Wenn eine Gewebeprobe eingeschickt wurde und du auf das Ergebnis wartest und dieses Ergebnis dann vielleicht dein ganzes Leben verändert: auch dafür sollen wir danken?

Es wird uns nicht jedes Mal gelingen, aber mit jeder Erfahrung kommen wir ein Stück dem Ziel näher: allezeit für alles danken! Wir können das in der Überzeugung, dass Gott auch "auf krummen Linien gerade schreiben kann", wie Paulus versichert: "Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Guten mitwirken." (Röm 8,28 EB)

Auch heute können dir Ereignisse bevorstehen, die das Danken erschweren könnten, aber erinnern wir uns: Wir danken einem Gott, der unser Vater ist und tausend Lösungen für jedes unserer Probleme hat. Er versicherte: "Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der HERR: Gedanken des Friedens und nicht des Leides." (Jer 29,11)

Lothar E. Träder

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Dr. Hans Heinz: "Radikale Veränderungen stehen bevor"
RV_klein

Veränderungen stehen bevor - doch wohin führen sie? Können wir der Zukunft zuversichtlich entgegenblicken? ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com