TopLife | online
  

Andacht vom 09.02.2013:

Legt von euch ab den alten Menschen mit seinem früheren Wandel, der sich durch trügerische Begierden zugrunde richtet. Erneuert euch aber in eurem Geist und Sinn und zieht den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen ist in wahrer Gerechtigkeit und Heiligkeit. Epheser 4,22-24

Gottfried Keller erzählt in seiner Novelle "Kleider machen Leute" von dem armen Schneider Wenzel, der arbeitslos durchs Land wandert. Sein größter Schatz ist eine polnische Pelzmütze und ein selbstgenähter Radmantel. Unterwegs wird er von einem Kutscher aufgegabelt, der ihn in der Kutsche des Grafen mitfahren lässt. Da Wenzel so vornehm gekleidet ist, halten ihn die Leute für den Grafen. Anfangs ist er zu schüchtern, um das Missverständnis aufzuklären, später genießt er die Verwechslung. Einem Adeligen öffnen sich viele Türen, die einem Schneider versperrt blieben. Mit der Zeit identifiziert er sich so stark mit seiner Rolle, dass er sich verhält, als wäre er tatsächlich ein Edelmann.

Paulus verglich die Umkehr und das Wachstum eines erlösten Christen mit einer "Umkleideaktion". Wir sollen unsere alten Denkweisen und unser gewohntes Verhalten ablegen, denn die Wünsche und Ziele, die uns antreiben, mögen auf den ersten Blick attraktiv sein, doch am Ende richten wir uns damit zugrunde.

Paulus schilderte ein Leben nach dem Lustprinzip sehr drastisch. Menschen, die von Gott nichts wissen wollen, verstocken ihr Herz gegen neue Einsichten. Sie stumpfen ab. Sie ergeben sich der Ausschweifung und treiben allerlei unreine Dinge in Habgier (Eph 4,18.19). Hätten sie noch ein funktionsfähiges Gewissen, würden sie sich schämen. Wer sich noch schämen kann, fühlt sich bloßgestellt und ungeschützt. So fühlte sich der Schneider Wenzel, als er seine Arbeit verlor. Sein selbstgeschneidertes Kleid half ihm zwar kurzfristig weiter, doch eines Tages kam die Wahrheit ans Licht, und er schämte sich noch viel mehr.

Gott hat eine Medizin gegen diesen schmerzlichen Zustand. Er bietet uns ein "Kleid" an, das von Jesus geschaffen wurde. Es ist sein vollkommener Charakter, den er uns gerne verleihen möchte. Wir werden Gott ähnlich, wenn wir dieses "Gewand" anziehen und ganz bewusst tragen (Mt 22,12). Auch dieser edle Mantel öffnet uns Türen, die uns vorher versperrt waren. Wenn wir beginnen, unsere Mitmenschen mit den Augen Gottes zu sehen, geht in ihrem Leben die Sonne auf.

Sylvia Renz

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Herausforderung Erziehung"
HerErz_klein

Erziehung ist eine der schönsten aber auch der schwierigsten Aufgaben, die ein Mensch übernehmen kann. Auf alle ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com