TopLife | online
  

Andacht vom 24.03.2013:

Du sagst: "Ich bin reich. Ich habe alles, was ich will. Ich brauche nichts!" Und du merkst nicht, dass du erbärmlich und bemitleidenswert und arm und blind und nackt bist. Offenbarung 3,17 (Neues Leben)

Schon wieder dieser Text, den kenne ich schon, denke ich manchmal, wenn jemand eine Predigt zu einem bekannten Bibelwort hält. Ich habe schon so viel über diesen Text studiert und diskutiert im Gottesdienst, in Gesprächskreisen oder sonst wo. Kann es denn noch irgendetwas Neues dazu geben? Gott hat seiner Gemeinde reiche Erkenntnisse über sein Wort und die Wahrheit geschenkt. Ist nicht schon alles gesagt?

"Ich habe alles ... ich brauche nichts", sagen die Christen aus Laodizea. Haben wir auch manchmal solche Gedanken? Denn wenn wir schon alles wissen, dann gibt es nichts mehr, was man noch wissen müsste. Keine neue Erkenntnis bräuchten wir mehr, keine Veränderung wäre notwendig. Wenn wir so denken, dann teilen wir eher Ratschläge aus, als dass wir welche annehmen. Dann wollen wir eher Andere zu unserer Meinung bekehren, weil es ja keine andere Wahrheit als unsere mehr geben kann.

Die Bibel sagt etwas anderes: "Denn unser Wissen ist Stückwerk", schrieb Paulus (1 Kor 13,9a) und: "Alles, was ich jetzt weiß, ist unvollständig" (V. 12 NLB). Und das gilt so lange, bis Christus wiederkommt und uns den Schleier von unseren Augen und unserer Wahrnehmungsfähigkeit nimmt. Ellen G. White schrieb, "Niemand sollte sich auf den Standpunkt stellen, dass es keine weiteren Wahrheiten gibt, die Gott vielleicht noch offenbaren möchte, oder dass unser jetziges Verständnis der Bibel fehlerlos ist." (Counsels to Writers and Editors, S. 35)

Diese Haltung macht uns bescheiden und fähig, auf neue Impulse von Gott und auf Ermahnungen Anderer zu hören. Diese Haltung ermutigt uns, einen Bibeltext selbst dann erneut zu studieren, wenn wir meinen, er könne uns nichts Neues mehr sagen. "Wie wunderbar ist doch Gott! Wie unermesslich sind seine Reichtümer, wie tief seine Weisheit und seine Erkenntnis!", rief Paulus aus (Röm 11,33a)

Es gibt noch viel zu entdecken! Bitten wir Jesus, dass er unsere Augen öffnet, damit wir sehen und erkennen, wie sehr wir ihn und seine Gerechtigkeit und Weisheit brauchen.

Roland Nickel

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Julian Melgosa: "Endlich aufatmen - Wege zur Stressbewältigung"
TLEA_klein

Übermäßige Spannung führt zu Stress und hemmt unsere Lebenslust. Stress ist der Krankheitsauslöser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com