TopLife | online
  

Andacht vom 24.07.2013:

Ein Staat wird untergehen, wenn in ihm verschiedene Herrscher um die Macht kämpfen. Eine Familie, die ständig in Zank und Streit lebt, bricht auseinander. Markus 3,24.25 (Hoffnung für alle)

Diese Sätze äußerte Jesus, als ihm vorgeworfen wurde, er wäre der Teufel. Jesus konterte diese Anschuldigung geschickt mit unserem heutigen Andachtswort. Obwohl sich dieser Ausspruch Jesu auf Gottes Gegenspieler, Satan und dessen Reich, bezieht (V. 26), steckt viel darin, worüber wir nachdenken können.

Eine Gruppe (Familie, Gemeinde, Verein, Partei, Firma), in der es ständig Machtkämpfe und Streit gibt, wird früher oder später zerfallen. Sie wird allerdings auch dann früher oder später zerfallen, wenn die Gruppenmitglieder Konflikte totschweigen und nach außen so tun, als wäre alles in Ordnung.

Wo Menschen aufeinander treffen, sind Konflikte unvermeidbar. Sie gehören zum Zusammenleben dazu. Konflikte gab und gibt es auch in der Gemeinde unserer Glaubensfamilie. Der Anlass für Paulus, der Gemeinde in Korinth so umfangreiche Briefe zu schreiben, waren Konflikte innerhalb der Ortsgemeinde: "Von Leuten aus dem Haus der Chloe habe ich erfahren, dass ihr Streit miteinander habt." (1 Kor 1,11 Hfa)

Mit Streit positiv umzugehen, lernen wir am besten von Jesus. Er hatte jede Menge Streit mit den religiösen Führern seiner Zeit (den Pharisäern, Sadduzäern und Schriftgelehrten). Auch mit seinen Jüngern war Jesus nicht immer einer Meinung (s iehe z. B. Mk 8,33). Diese Meinungsverschiedenheiten kehrte Jesus aber nicht unter den Teppich, sondern er stellte sich den Diskussionen und Argumenten der Gegenseite. Zwar hatte er immer die passende Antwort parat, aber er ließ sein Gegenüber stets aussprechen, hörte aufmerksam zu, stellte Fragen und - was sehr wichtig ist - behandelte alle Menschen mit Respekt, weil er sie unabhängig von ihrer Meinung liebte!

In einem seiner Briefe gab Paulus einen wertvollen Tipp für konstruktive Streitgespräche: "Redet mit jedem Menschen freundlich; alles, was ihr sagt, soll gut und hilfreich sein." (Kol 4,6 Hfa) Wenn wir ihn beherzigen und dem Vorbild von Jesus folgen, wird auch in unseren Familien und Gemeinden eine Diskussionskultur entstehen, von der jeder profitieren wird.

Jörg M. Donath

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Herausforderung Erziehung"
HerErz_klein

Erziehung ist eine der schönsten aber auch der schwierigsten Aufgaben, die ein Mensch übernehmen kann. Auf alle ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com