TopLife | online
  

Andacht vom 12.09.2014:

Und es trat ein Schriftgelehrter herzu und sprach zu [Jesus]: "Meister, ich will dir folgen, wohin du gehst." Matthäus 8,19

Das ist ein wunderbares Angebot, das dieser Schriftgelehrte Jesus macht: "Ich will dir folgen, wohin du gehst." Er ist der Einzige in den Evangelien, der seinen Entschluss in dieser Klarheit formuliert hat. Wir können uns gut vorstellen, was Jesus darauf voller Freude hätte antworten können: "Herzlich willkommen, Freund! Solche Leute kann ich gut gebrauchen!" Er war doch gebildet und gehörte zur Gruppe seiner Feinde. Damit wäre doch vielleicht der Einbruch in die geschlossene Front seiner Gegner gelungen.

Jesus reagierte aber ganz anders und seine Antwort ist für uns völlig unverständlich: "Die Füchse haben Gruben und die Vögel unter dem Himmel haben Nester; aber der Menschensohn hat nichts, wo er sein Haupt hinlege." (V. 20) Weil Jesus die Beweggründe der Menschen durchschaute (Joh 2,25), sprach er sehr klar zu ihm: "Bei mir ist nichts zu holen, weder Ruhm, noch andere irdische Vorteile. Mich haben sie in Samaria nicht gewollt und in Jerusalem werden sie mich auch nicht wollen. Dort werden sie mich sogar kreuzigen. Wenn du mir folgen willst, wohin ich gehe, dann wirst du auch nach Golgatha mitgehen müssen."

Zu allen Zeiten gab es Menschen, die sich im Überschwang ihrer Gefühle von Jesus viel versprachen. Mit einer voreiligen Begeisterung kann niemand ein echter Jünger von Jesus sein. Voreilige Begeisterung erzeugt nur ein Strohfeuer. Das ist zwar schnell entfacht, aber bald wieder erloschen. Jesus will keine Strohfeuer-Christen als Nachfolger. Offenbar war der Schriftgelehrte von seinem voreiligen Vorhaben schnell abgebracht, denn wir lesen nichts darüber, dass er bei Jesus geblieben wäre.

Dennoch ist es die lohnendste Sache der Welt, Jesus nachzufolgen. Millionen haben sich dafür entschieden und sind ihm trotz des Mangels an "Gruben und Nestern" treu geblieben bis in den Tod. Sie haben es nie bereut. Als manche Jesus damals verließen und er seine Jünger fragte: "Wollt ihr auch weggehen? ", antwortete Petrus: "Herr, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens; und wir haben geglaubt und erkannt: Du bist der Heilige Gottes." (Joh 6,67-69)

"Ich will folgen dir, o Heiland, der du gabst dein Blut dahin; sollten alle dich verlassen, Heiland, schenk mir treuen Sinn." (Wir loben Gott, Nr. 280).

Reinhold Paul

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Julian Melgosa: "Endlich aufatmen - Wege zur Stressbewältigung"
TLEA_klein

Übermäßige Spannung führt zu Stress und hemmt unsere Lebenslust. Stress ist der Krankheitsauslöser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com