TopLife | online
  

Verfasser: Pierre Intering
Erschienen in:Top Life Magazin 1 / 2004

Begriffsinflation in der Werbung

Über Werteverlust und Umdeutungen von Begriffen in der Gesellschaft

Geht es nur mir so oder sind wir alle schon ein wenig werbegeschädigt? Wenn ich von der negativen Eigenschaft Geiz höre, kommt mir sofort eine große Elektrohandelskette in den Sinn. "Geiz ist geil" - dieser Werbe-Leitspruch hält sich nun schon eine ganze Weile und kommt in unzähligen Variationen vor. Eine verführerische Frauenstimme, eine Rockband, aber auch ein Kinderchor wiederholen pausenlos den wahrscheinlich erfolgreichsten Werbe-Slogan der letzten Jahre. Selbst in der Warteschleife des Telefons wird man mit der -Botschaft konfrontiert: "Geiz ist geil."

Die Konkurrenz reagiert auf diese Ansage mit einem lockeren Werbespruch: "Ich bin doch nicht blöd!" Damit soll die Kundschaft gehalten werden. Wer will schon gerne blöd sein und woanders mehr Geld ausgeben. Auf diese Weise werden massenhaft Käufer angelockt. Wie viele Opfer der verbissene Preiskampf hinterlässt, kümmert die Manager der Großfirmen wenig. Sie machen Profit - das zählt. Die Devise heißt oft Habgier.

Habgier? Das ist doch auch so was Verführerisches. Im Moment ist es zwar zu kalt dafür, aber im nächsten Sommer können wir sicher sein: Die neuen Eissorten "Habgier", "Eitelkeit", "Neid", "Rache" und andere "Todsünden" lassen sich die Leute im wahrsten Sinne des Wortes auf der Zunge zergehen. Es ist sehr fraglich, ob die Proteste verschiedener kirchlicher, aber auch ethischer Organisationen gegen diese Namensgebung Erfolg haben werden. Im Gegenteil: der Skandal verkauft sich gut.

Im Grunde genommen ist es nichts Neues: Die Werbeindustrie Übertreibt und provoziert - mit Texten, mit Bildern oder mit Aktionen. Das scheint die beste Art zu sein, sich in den Köpfen der Menschen festzusetzen - denn selbst die Gegner solcher lockeren Werbetexte werden, wenn auch ungewollt, zu Werbe-trägern.

Letztendlich bestimmt das Geld den Erfolg. Wenn man sich etwas sparen kann, stört sich der Konsument nicht am plakativen Ausverkauf von Werten bzw. Bedeutungen. "Geiz" hat plötzlich nichts mehr mit Egoismus und Habgier, sondern nur noch mit schlauer Sparsamkeit zu tun. "Ich finde das nicht super!" Die ursprüngliche Bedeutung von "geil" scheint seit längerem in Vergessenheit geraten zu sein. Denkt bei "geil" noch jemand an die ursprüngliche Bedeutung, nämlich die unangebrachte sexuelle Erregung? Tatsache ist, dass sich der Bedeutungswandel dieses Wortes auf dem Hintergrund einer Verwässerung von gesellschaftlich wertvollen Normen vollzieht. Das gibt mir zu denken. Es ist keine Errungenschaft, wenn wir die Verwerflichkeit von Geiz, Habgier, Neid, Geilheit und vielen anderen Eigenschaften nicht mehr empfinden. Das was die Bibel Unrecht und Sünde nennt, wird auf diese Weise langsam salonfähig. Wer denkt noch an die Folgen dieser Eigenschaften?

Übrigens, Jesus Christus ließ dem Geiz in seinem Leben keine Chance. Er gab alles, sogar sein Leben, um uns frei von dem zu machen, was uns die Werbung heute als erstrebenswert verkaufen möchte. Geiz ist ... nicht geil, Geiz ist hässlicher Egoismus, genauso wie Neid, Rache und andere Sünden. Wir können davon jedoch frei werden und dadurch Glück und Erfüllung finden. Das Werben Jesu besteht nicht in lockeren Marketingsprüchen, sondern im beharrlichen Klopfen an unsere Herzen. Nur wenn wir stille werden, kann seine sanfte Werbung Erfolg haben. Dieser Werbung möchte ich mich gerne aussetzen.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Roland Rommel: "Die grosse Wende"
Wende_klein

Es ist nicht einfach, sich der Frage nach dem Sinn des Lebens zu stellen. Roland Rommel tut es vorbehaltlos. Beim Fall der ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com