TopLife | online
  

Andacht vom 24.11.2006:

... und sieht den Wald vor lauter Bäume nicht.

Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. Apostelgeschichte 17,28 (Einheitsübersetzung)

Es war einmal ein kleiner Fisch, der schwamm zu seiner Mutter und fragte: ,Mami, was ist dieses Wasser, von dem ich so viel höre?' Seine Mutter antwortete: ,Du dummer kleiner Fisch, Wasser ist um dich herum und in dir und schenkt dir Leben.' Und es war einmal ein kleiner Bär, der tapste zu seiner Mutter und fragte: ,Mami, was ist diese Luft, von der ich so viel höre?' Seine Mutter sagte: ,Dummer kleiner Bär. Luft ist um dich herum und in dir und schenkt dir Leben.' Und es war einmal ein kleiner Junge, der kam zu seiner Mutter und fragte: ,Mami, was ist dieser Gott, von dem ich so viel höre?'" (Wayne Dosick, Kinderbrauchen Worte) Im Brief an die Christen in Rom schreibt Paulus: "Gott ist zwar unsichtbar, doch an seinen Werken, der Schöpfung, haben die Menschen seit jeher seine göttliche Macht und Größe sehen und erfahren können." (1,20 Hfa) Besonders deutlich können wir Gottes Macht an uns selbst erkennen. Das alles überragende Werk der Schöpfung ist der Mensch. Danken wir Gott für unser Leben, wie es einst David tat: "Du hast mich geschaffen - meinen Körper und meine Seele, im Leib meiner Mutter hast du mich gebildet. Herr, ich danke dir dafür, dass du mich so wunderbar und einzigartig gemacht hast! Großartig ist alles, was du geschaffen hast - das erkenne ich!" (Ps 139,13.14 Hfa) Der Grund für das Wunderwerk von Körper, Seele und Geist des Menschen liegt darin, dass Gott uns nach seinem Bild schuf.

So wie die Luft uns umgibt, so sind wir auch von Gott umgeben - völlig von ihm umschlossen. "Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine schützende Hand über mir", freut sich David (V. 5 Hfa). Wir brauchen Gott zum Leben wie die Luft, die wir atmen. Selbst diejenigen, die nichts von Gott halten oder ihn erbittert bekämpfen, würden ohne ihn nicht leben. Der Märtyrer Cyprian (200-259 n. Chr.) schrieb: "Im Vater, von dem alles kommt, sind wir; im Sohn, der das Leben ist, leben wir; im Heiligen Geist, der der Odem alles Fleisches ist, bewegen wir uns." Und noch eins: Gott möchte nicht nur um uns herum sein, sondern bei uns einkehren und in uns wohnen. Die Tür müssen wir ihm allerdings öffnen.

Kurt Selchow

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com