TopLife | online
  

Andacht vom 05.12.2006:

Angenommen sein

Darum nehmt einander an, wie Christus euch an genommen hat zu Gottes Lob. Römer 15,7

Mit einer Kindergruppe verbringen wir eine Ferienwoche in einem Erholungsheim. Wo viele Menschen zusammen sind, bleibt Arger nicht aus. Ein Junge fühlt sich zurückgesetzt. Er ist wütend, zieht sich trotzig zurück und will mit keinem mehr etwas zu tun haben. Als die anderen Kinder schlafen, sitzt er vor seinem Zimmer und will nicht ins Bett. Wie soll man sich jetzt verhalten? Ihm deutlich die Meinung sagen? Ihn hart anfassen und ins Bett schicken? Ich setze mich zu ihm auf den Fußboden und versuche ein Gespräch. Mühsam kommt es in Gang. Nach und nach öffnet sich der Junge, erzählt, was ihn beschäftigt. Er wird zugänglich und seine inneren Blockaden lösen sich. Die Verbitterung verfliegt. Schließlich geht er von sich aus schlafen.

Ist unser Leben nicht viel zu oft von Enttäuschung, Trotz und Machtkämpfen bestimmt? Wir wollen unsere Meinung durchsetzen und meinen, deutlich sagen zu müssen, was gut und richtig ist. Doch wo gekämpft wird, muss man sich auch schützen. So werden die Mauern um Menschen immer höher. Sollten wir uns nicht öfter hinsetzen und hören, wie es dem Nachbarn, dem Bruder, dem Ehepartner, dem Kollegen geht? Auf diese Weise kann man sich viel Zeit und Nerven sparen, die später nötig sind, um Missverständnisse und Ärger aus dem Weg zu räumen.

Jesus jedenfalls ist diesen Weg gegangen. Er gab das Leben bei seinem Vater auf und ging zu denen, die am meisten verachtet waren. Er beobachtete, hörte gut zu und nahm die Menschen ohne Vorurteile an. Darum konnte er immer wieder treffend beraten und wirkungsvoll helfen. Als er sie dann aufforderte: "Ändert eurer Leben!", fand er bei vielen ein offenes Ohr und ein bereites Herz. Wer es ehrlich meinte, der folgte seinem Ruf.

Lehnen andere Menschen unsere gut gemeinten Hinweise und Ratschläge vielleicht deshalb ab, weil wir ihnen zu wenig zugehört und ihnen unsere Annahme zu wenig gezeigt haben?

Herr Jesus, lass mich besser verstehen, was die Menschen um mich bewegt, damit sie durch mich etwas von deiner Offenheit und Hilfsbereitschaft erleben.

Andreas Schmidtke

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Herausforderung Erziehung"
HerErz_klein

Erziehung ist eine der schönsten aber auch der schwierigsten Aufgaben, die ein Mensch übernehmen kann. Auf alle ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com