TopLife | online
  

Andacht vom 28.03.2008:

In Seiner Hand sein

Des Menschen Herz erdenkt sich seinen Weg; aber der Herr allein lenkt seinen Schritt. Sprüche 16,9

Ist das tatsächlich so? Hast du das Gefühl, dass du von einem Höheren gelenkt wirst? - Kommt doch nicht in Frage, ich bestimme selber, wo es langgeht, denkst du. Und so scheint es auch zu sein. Zunächst jedenfalls. Doch dann kommen plötzlich Schwierigkeiten und Probleme auf dich zu, auf die du keinen Einfluss hast. Nun zeigt es sich, wie schnell du mit deinem "Latein" am Ende bist. Alle Karten sind "ausgereizt". Was nun? Das Risiko, den falschen Schritt zu tun, ist groß.

Viele Menschen haben die gleiche Erfahrung gemacht. Zum Beispiel König Salomo. Von ihm stammt nämlich der heutige Andachtstext. Er wusste, was er schrieb. Gerade Menschen in hohen Positionen stehen oft vor Entscheidungen, deren Folgen sie nicht absehen können. Deshalb vertraute sich Salomo der Führung Gottes an. Sein aus Erfahrungen geborener Rat an alle, die mit scheinbar unüberwindlichen Schwierigkeiten zu kämpfen haben, lautet: "Befiehl dem Herrn deine Werke, so wird dein Vorhaben gelingen." (V. 3)

Vielleicht sagst du jetzt: Ich bin nicht Salomo! Und außerdem sind meine Probleme nicht dieselben wie die eines Königs, der vor 3.000 fahren gelebt hat. Das ist wohl wahr, aber es ist auch wahr, dass Gott immer noch derselbe ist wie damals: allwissend, allmächtig - und um das Wohl seiner Kinder besorgt. Es geschieht nichts unter der Sonne ohne sein Wissen. Und nichts, was dich betrifft, geht an ihm vorbei, ohne sein Herz zu berühren. Und wenn es darum geht, zu helfen und zurecht zu bringen, dann verfügt er über ein schier unerschöpfliches Arsenal von Möglichkeiten. Der Liederdichter Paul Gerhardt hat das so ausgedrückt: "Weg hast du allerwegen, an Mitteln fehlt dir's nicht." (WLG 258,4) Und er verfügt auch über die nötigen "Hilfskräfte" - ein Heer von Engeln -, um dir zu Hilfe zu kommen.

Wer auf Gott vertraut und seine Verheißungen ernst nimmt, muss sich nicht fürchten, denn er hat den zur Seite, für den nichts unmöglich ist. Also, was immer dich heute bedrückt oder belastet, lege es Gott im Gebet vor. Sprich mit ihm darüber wie mit einem Freund. Er wird dir vermutlich nicht alle Steine aus dem Weg räumen, aber er sorgt dafür, dass sie dich nicht zu Fall bringen. Und wenn du stolpern solltest, dann hält er dir die Hand hin, damit du wieder aufstehen kannst. Salomo, der israelitische König, hat das erfahren -, und Millionen von Menschen nach ihm ist es ebenso ergangen. Warum sollte es bei dir anders sein?

Peter U. Limberg

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Roland Rommel: "Die grosse Wende"
Wende_klein

Es ist nicht einfach, sich der Frage nach dem Sinn des Lebens zu stellen. Roland Rommel tut es vorbehaltlos. Beim Fall der ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com