TopLife | online
  

Andacht vom 12.04.2008:

Für Dich geschehen!

Da gab Pilatus ihnen Barabbas frei. Jesus ließ er auspeitschen und übergab ihn den Soldaten mit dem Befehl, ihn zu kreuzigen. ... Aus Dornenzweigen flochten sie eine Krone und drückten sie ihm auf den Kopf. ... Alle spuckten ihn an und schlugen ihm mit dem Stock auf den Kopf. ... Nachdem sie ihn ans Kreuz geschlagen hatten, verlosten die Soldaten seine Kleider. Matthäus 27,26.29.30.35 (Hoffnung für alle)

Kaum ein anderer Film wurde im Jahr 2004 so kontrovers diskutiert wie "Die Passion Christi". Der Schauspieler und Produzent Mel Gibson gab damit sein Debüt als Regisseur, indem er Jesu letzte Stunden vor seiner Kreuzigung verfilmte. Ein ergreifender Film, der mir die Leiden, die Jesus hier auf Erden bei den Folterungen und bei seinem Tod erleiden musste, viel deutlicher machte, als manche Begebenheit in der Bibel. Ich war wirklich geschockt, mit welcher Härte und Brutalität man mit Jesus umging, und das Bemerkenswerte ist: Kein Schimpfwort, kein Fluch kamen über seine Lippen. Er blieb stumm und litt. Auch im Leiden ist mir Jesus ein großes Vorbild. Allein schon wenn mir etwas misslingt oder ich auf irgendeine Weise leiden muss, denn ich bin kein stiller Leider.

Es wäre gut, sich täglich daran zu erinnern, was in Jerusalem auf Golgatha geschah. Denn ohne Jesu Tod am Kreuz wäre ewiges Leben für dich und mich unmöglich und die Sündenvergebung würden wir niemals erleben. Aber: Musste Jesus denn auf so brutale Art und Weise sterben? Vielleicht denke ich da zu menschlich, aber wenn jemand einer Folter ausgesetzt wird, dann doch oftmals mit dem Ziel, dass Informationen oder Geständnisse preisgegeben werden. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Satan durch die Folterer versuchte, Jesus von seinem Entschluss abzubringen, für uns ans Kreuz zu gehen.

Ich bin jeden Tag Jesus von Herzen dankbar, dass er all diese Qualen auf sich genommen und mich dadurch erlöst hat. Da Jesus am Sonntag nach seinem Tod wieder auferweckt wurde, dürfen auch wir die Hoffnung der Auferstehung haben. Dann werden wir uns persönlich bei Jesus für sein Leiden bedanken und uns seine Seite, seine Hände, seine Füße und seine von der Dornenkrone zerkratzte Stirn ansehen und anfassen können. Darauf freue ich mich schon heute. Gesegnete Ostern!

Holger Hentschke

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Der rettende Weg"

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang? Wie bleibe ich auf diesem Weg? Treffend und anschaulich wird der Leser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com