TopLife | online
  

Andacht vom 31.05.2008:

Der Stellvertreter Jesu

Aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an das Ende der Erde. Apostelgeschichte 1,8

40 Tage lang hatte sich der auferstandene Christus seinen Jüngern immer wieder gezeigt und mit ihnen über das Reich Gottes gesprochen (Apg 1,2-3). Seine letzten Anweisungen vor der Himmelfahrt (Apg 1,4-7) gipfeln in der Zusage, den Heiligen Geist zu schicken.

Zwei grundsätzliche Vorgänge sind ganz unmissverständlich vorausgesagt, auch wenn sie mit der augenblicklichen Verfassung der Jünger noch wenig zu tun haben. Aus Angst hatten sie sich eben noch versteckt gehalten und unverhohlen an seiner Auferstehung gezweifelt. Das war zwar nun wohl kein Thema mehr. Doch wie war es um ihre Angst vor evtl. Maßnahmen gegen sie bestellt? Sollten sie nicht noch in Jerusalem, dem Ort des Geschehens, ausharren? (Apg 1,4) Wohl auch deshalb sicherte ihnen Jesus die Kraft des Heiligen Geistes zu.

Und derselbe göttliche Geist will auch heute an uns Veränderungen bewirken, wie wir sie an den Jüngern von damals beobachten können. Einen Petrus, der sich gerade noch aus Furcht davor, erkannt zu werden, selbst verfluchte, befähigte diese verheißene Kraft zu einem strahlenden Bekenntnis vor einer unüberschaubaren Menge (Apg 2,14 ff.) und zu einem furchtlosen Zeugnis vor den Machthabern (Apg 4,1-20). Aber unzählige andere waren mit ihm ebenso "begeistert" (Apg 2,4-11) und von Bekennermut erfüllt. Und wer wollte all diejenigen zählen, die zwar nicht an vorderster Front, aber ganz einfach in der Bewältigung ihres Alltags ihr Zeugnis für Jesus ablegten? War nicht mit ihrem Entschluss zur Nachfolge schon so vieles anders geworden in ihrem Leben? Daran für alle sichtbar festzuhalten, bestärkte sie nun derselbe Heilige Geist. Auch das ist Zeugenschaft für Jesus. Er hat vielen in seiner göttlichen Vollmacht geholfen, aber kaum einem den Auftrag zur Verkündigung erteilt. Hat er nicht manchem sogar Stillschweigen verordnet? (Mt 5,16; 1 Pt 2,12)

Wie auch immer heute für uns die Gelegenheit aussehen mag, unsere Jüngerschaft glaubhaft zu bezeugen, der Kraft des Heiligen Geistes dürfen wir uns sicher sein. Jesus hat sie auch uns versprochen.

Theodor Pfingstl

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Der rettende Weg"

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang? Wie bleibe ich auf diesem Weg? Treffend und anschaulich wird der Leser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com