TopLife | online
  

Andacht vom 22.07.2008:

Sich einlassen auf Gottes Wort

"Dann komm", sagte Jesus. Und Petrus stieg aus dem Boot und ging über das Wasser, Jesus entgegen. Matthäus 14,29 (Neues Leben)

"Wer nichts wagt, der nichts gewinnt", heißt es in einem Sprichwort. Und in der Tat, der Mensch ist darauf angelegt, zu wagen, auszuprobieren, Neues zu beginnen. Die großen Entdeckungen und Erfindungen der letzten Jahrhunderte wären nicht möglich gewesen, wenn Menschen nichts gewagt hätten. Das ist nichts für ängstliche Naturen, sondern für Menschen, die Risiko bereit sind.

Kolumbus beispielsweise musste ein hohes Risiko eingehen. Er segelte nach Westen aufgrund von Vermutungen, seines logischen Denkens und einer hoffentlich guten Navigation. Das Risiko war immens, viele haben ihn für verrückt erklärt. Es gab keine vergleichbare Erfahrung, auf die er sich stützen konnte. Aber seine Risikobereitschaft wurde belohnt.

Wir sind nicht Kolumbus, aber auch in unserem Leben sind wir gefordert, Grenzen zu überschreiten und Wagnisse einzugehen. Unser Alltag ist voller Risiken. Schon wenn wir ins Auto steigen oder über die Straße gehen, vertrauen wir darauf, dass uns nichts passiert. In einer Ausgabe der Zeitschrift GEG* heißt es: "Das ganze Leben ist ein Wagnis, und hinter jedem Risiko, das wir eingehen, verbergen sich immer handfeste Chancen". Genaue Quellenangabe fehlt!

Das hat wohl auch Petrus gespürt: etwas zu können, was niemand sonst konnte. Und er ist das Risiko eingegangen, weil er Jesus vertraut hat. "Vorsicht, pass auf, lass es lieber, das ist eine Nummer zu groß für dich!", würden wir vielleicht gerufen haben. Aber Jesus tat das Gegenteil. Er hat ihn ermutigt und aufgefordert, über das Wasser zu gehen. "Du kannst es, Petrus!", war die klare Botschaft.

Das tut gut. Jesus traut Petrus etwas zu. Er traut auch dir und mir etwas zu. Wir brauchen Menschen, die anderen etwas zutrauen, die Mut machen und die Chancen sehen. Die Bedenkenträger sind oft wenig hilfreich, sie zerstören mehr, als sie aufbauen. Und Petrus konnte über das Wasser gehen! Das Wagnis hatte sich gelohnt, der Erfolg war da. Bis er seinen Blick von Jesus weg auf die Wellen richtete. Jesus ermutigt uns, Dinge zu wagen, voranzugehen, Unmögliches auszuprobieren. "Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt", sagt Jesus (Mk 9,23). Es gelingt, wenn wir den Blick fest auf Jesus richten. Wenn wir ihm Vertrauen, kann nichts passieren, dann wird das Risiko belohnt. Wagen wir etwas mit Jesus!

Roland Nickel

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Der rettende Weg"

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang? Wie bleibe ich auf diesem Weg? Treffend und anschaulich wird der Leser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com