TopLife | online
  

Andacht vom 02.10.2008:

Herbstliche Veredelung

Darum werden wir nicht müde; sondern wenn auch unser äußerer Mensch verfällt, so wird doch der innere von Tag zu Tag erneuert. 2. Korinther 4,16

Die Tage werden kürzer. Die Sonne erhebt sich kaum über den Horizont, und längst haben die Bäume ihre Blätter verloren. Unangenehmes nasses und kaltes Wetter wird immer häufiger. Da sehnen sich viele den Frühling herbei und würden am liebsten die dunklen Tage aus ihrem Kalender streichen. Anderen wieder ist die Jahreszeit egal. Alles wird genommen, wie es ist. Sind sie besser dran? Oder muss man sagen: Wer nicht unter der ungemütlichen Jahreszeit leidet, der kann sich auch über die schöne nicht richtig freuen? Wie dem auch sei, der Kreislauf der Jahreszeiten ist nun unabänderlich. Jeder kommt auf seine Kosten, auch der, der den Winter liebt.

Unser Leben verhält sich nicht wie ein Kreislauf. Die Frühlingszeit der Jugend vergeht und der Herbst des Alters naht unabänderlich. Schmerzlich muss der alternde Mensch wahrnehmen, dass seine Kräfte nachlassen; vieles ist nicht mehr so, wie es einmal war.

Doch mit unserer Entscheidung für unseren Schöpfer und Erlöser hat parallel zum natürlichen Altern ein innerer Verjüngungsprozess eingesetzt. Mit unserer Hingabe an Christus hat in uns ein neues Leben begonnen. "Das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden." (2Ko5,17)

Unser Dasein hat einen neuen Sinn und ein Ziel bekommen, das nicht der Vergänglichkeit unterworfen ist. Im Grunde erleben wir ein Wunder: äußerlich Verfall, jedoch innerlich Wachstum und Erneuerung. Kann man wirklich beobachten, dass unser innerer Mensch "von Tag zu Tag erneuert" wird? Wie die Dunkelheit der Jahreszeit unser Gemüt nicht bedrücken kann, weil wir ein inneres Licht haben, so kann uns die Finsternis des Weltgeschehens nicht entmutigen, weil wir wissen, dass Jesus der Herr ist. Enttäuschungen des Lebens können uns nicht mehr aus der Bahn werfen, weil wir uns in Gott geborgen wissen. Ausweglosigkeit kann uns nicht niederdrücken, weil wir wissen, dass Gott immer einen Weg hat.

Allerdings dürfen wir nicht vergessen, dass der innere Mensch "von Tag zu Tag" erneuert werden muss. Das heißt, jeden Tag müssen wir uns zu der Lebensquelle wenden. Das innere Wachstum geschieht von oben her, von dem her, der auch heute unser Fürsprecher beim Vater ist: Jesus Christus. Wenn die Sonne dieser Welt untergeht, bleibt das ewige Licht - auch für dich und mich!

Konrad Edel

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com