TopLife | online
  

Andacht vom 04.04.2009:

In der Kraft des Heiligen Geistes

... dass er [der Vater] euch Kraft gebe nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit, stark zu werden durch den Geist am inwendigen Menschen ... Epheser 3,16

Paulus teilte der Gemeinde Ephesus in seinem Brief mit, dass er für sie beim Vater im Himmel Fürbitte einlege. Warum war ihm das so wichtig? Jesus hatte die Gemeinde nach seiner Auferstehung beauftragt, seinen Dienst für die Welt fortzuführen. "Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch." (Joh 20,21) Als "Leib Christi" ist sie Gottes Organ für die Welt. In dieser Aufgabe darf sie sich auf die Kraft des Heiligen Geistes stützen. Das wurde Jesu Jüngern im Pfingstgeschehen sichtbar und hörbar bestätigt.

Zwei Jahrtausende später sind der Gemeinde für ihren weltweiten Auftrag neue Möglichkeiten in die Hand gegeben: Literatur in großen Auflagen, Rundfunk- und Fernsehübertragungen, Net - Evangelisationen und vieles mehr - Grund genug, dankbar zu sein. Doch es wäre verhängnisvoll, wollten wir allein darauf bauen. Werden diese Mittel nicht getragen von der Kraft des Heiligen Geistes, erweisen sie sich zuletzt als bloßer Aktivismus. Darum werden wir aufgefordert, Gott - so wie es Paulus einst für die Gemeinde Ephesus tat - darum zu bitten, dass wir uns vor allem der Wirksamkeit des Heiligen Geistes öffnen, der der Gemeinde seit Pfingsten gegeben ist.

Jeder in der Gemeinde benötigt die Kraft des Heiligen Geistes, um "innerlich stark zu werden" (Hfa). Ohne diese Kraft werden selbst die besten Bemühungen am Ende nicht viel mehr bewirken als das Anstoßen eines Pendels einer nicht aufgezogenen Standuhr. Nach einigen Schwüngen hört das Pendel wieder auf, sich zu bewegen.

Haben wir nicht schon mehrfach erlebt, wie so manch guter Anfang stecken blieb, weil uns einfach nach einer gewissen Zeit wieder der Atem ausging? Die Gabe des Heiligen Geistes steht der Gemeinde jedoch "nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit" - also in großer Fülle - zur Verfügung. Und das nicht nur, um den Auftrag zu erfüllen, den Jesus der Gemeinde gab, sondern auch, um Anfechtungen von innen begegnen zu können.

Die Fürbitte für die Gemeinde bleibt ein wichtiger Dienst für jeden von uns, selbst wenn mancher sich -bedingt durch Alter oder Gebrechen - nicht mehr so einbringen kann wie früher.

Manfred Böttcher

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Der rettende Weg"

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang? Wie bleibe ich auf diesem Weg? Treffend und anschaulich wird der Leser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com