TopLife | online
  

Andacht vom 05.09.2009:

Im Zweifelsfall: Geduld!

Ich sage euch: So wird auch Freude im Himmel sein über einen Sünder, der Buße tut, mehr als über neunundneunzig Gerechte, die der Buße nicht bedürfen. Lukas 15,7

Die Gleichnisse vom verlorenen Schaf, vom verlorenen Groschen und vom verlorenen Sohn sind fast jedem von uns bekannt. Wir freuen uns über Gottes Liebe, die so groß ist, dass er uns auch wieder in die Arme nimmt, wenn wir von einem verkehrten Weg zu ihm zurückkehren. Doch erkennen wir in diesen Beispielen auch unsere Mitmenschen? Es gibt Menschen, bei denen unserer Meinung nach "Hopfen und Malz verloren" sind. Wir schreiben sie vielleicht sogar ab und denken uns: "Da kann man doch nichts machen, dem ist nicht mehr zu helfen." Doch dann lassen wir Gottes Möglichkeiten außer Betracht, denn ihm ist nichts unmöglich.

Er möchte auch uns dazu gebrauchen, Menschen zu ihm zu führen, und wer kennt nicht die Geschichten, in denen jahre- oder jahrzehntelang für Menschen gebetet wurde, und dann haben sie sich - zum Erstaunen aller - doch noch bekehrt? Es ist also möglich, auch bei jemandem, bei dem wir vielleicht keine Chance mehr sehen - Gott sieht immer noch eine, und vermutlich brauchen wir nur mehr Geduld und Ausdauer mit solchen Menschen.

Wir sehen es gern, wenn sich jemand nach einigen Bibelstunden zu Gott bekehrt und getauft werden möchte. Das ist auch völlig in Ordnung, aber was ist mit den Menschen, die sich nur schwer oder gar nicht entscheiden können? Neigen wir vielleicht manchmal dazu, aufzugeben oder erst gar nicht anzufangen? Ich habe schon festgestellt, dass manche Gespräche nicht viel nützen, weil der andere sich sperrt, nichts hören will. Ich hätte oft verzweifeln können, wenn ich merkte, dass ich einfach nicht überzeugen konnte.

Dann muss ich Geduld haben, das fällt nicht nur mir schwer, und doch sollen wir "herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Geduld" (Kol 31,12) haben. Mir wurde klar, dass ich mein Anliegen Gott übergeben muss, und zwar komplett. Ich kann keinen Menschen bekehren, das kann nur Gott allein, aber ich kann für ihn beten und mich von Gott leiten lassen, dass er mich das Richtige tun und sagen lässt -auch gegenüber den Menschen, die mir heute begegnen.

Jasmin Armbruster

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Herausforderung Erziehung"
HerErz_klein

Erziehung ist eine der schönsten aber auch der schwierigsten Aufgaben, die ein Mensch übernehmen kann. Auf alle ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com