TopLife | online
  

Andacht vom 17.07.2010:

Erforscht euch selbst, ob ihr im Glauben steht; prüft euch selbst! Oder erkennt ihr euch selbst nicht, dass Jesus Christus in euch ist? Wenn nicht, dann wärt ihr ja untüchtig. 2. Korinther 13,5

"Sehr gute Predigt", sagte die Frau aus der Gemeinde, als sie dem Pastor die Hand schüttelte. "Alles, was Sie sagten, passt auf den einen oder anderen meiner Bekannten." (A. de Mello)

Sicherlich gibt es aufmerksame Predigthörer, die dabei immer an andere denken. Aber wie ist es um die eigene Überprüfung des Glaubensstandes bestellt? Gegenwärtig hört man oft, dass man "in sich selbst hineinhorchen" solle. Mit dem Ergebnis, völlig in Ordnung zu sein. Die Beurteilung der eigenen Person kann aber auch ganz anders ausfallen. Paulus zum Beispiel sagte: "Ich weiß, dass ich durch und durch verdorben bin, soweit es meine menschliche Natur betrifft." (Röm 7,18a NL) Wer hat nun Recht?

In Offenbarung 3 wird von Christen berichtet, die sich durchaus positiv bewerteten, aber Gott sagt ihnen: "Du sprichst: Ich bin reich und habe genug und brauche nichts!, und weißt nicht, dass du elend und jämmerlich bist, arm, blind und bloß." (V. 17)

Paulus stellte im Namen Gottes eine harte Diagnose: Wir sind von Natur aus nicht gut und können - so sehr wir uns auch anstrengen - nicht vor Gott bestehen. Die Christen in Laodizea konnten keine zutreffende Selbsteinschätzung vornehmen. Wir merken deutlich, dass wir ohne die Weisheit und Einsicht Gottes zu Fehlurteilen kommen.

Das heutige Andachtswort sagt nicht nur, "erforscht und prüft euch"! Es macht darauf aufmerksam, dass dabei etwas ganz Wesentliches nicht unterschlagen werden darf. Die Frage lautet: Ist Christus in euch? Wenn das der Fall ist, werden wir nicht nur Akzeptables in uns sehen, sondern werden auch von der lähmenden Depression der Selbstverurteilung frei. Deshalb ist das Sendschreiben an Laodizea kein Verdammungsurteil, sondern Gott macht deutlich: Du übst deine hergebrachte Religiosität zwar gewissenhaft aus, aber mich lässt du außen vor. Bedenke, ich stehe vor der Tür, ich klopfe an, ich möchte eingelassen werden und mit dir Gemeinschaft haben (Offb 3,20).

Wenn Christus in mir lebt, dann weiß ich, dass er mir täglich Kraft zu gottgewolltem Tun gibt und ich in seiner vergebenden Liebe geborgen bin. Wer in diesem Bewusstsein lebt, wird dankbar und froh sein. Er hat die Selbstprüfung bestanden, weil sie vor dem Angesicht Jesu geschah.

Josef Butscher

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Roland Rommel: "Die grosse Wende"
Wende_klein

Es ist nicht einfach, sich der Frage nach dem Sinn des Lebens zu stellen. Roland Rommel tut es vorbehaltlos. Beim Fall der ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com