TopLife | online
  

Andacht vom 07.08.2010:

Wer sich rühmen will, der rühme sich dessen, dass er klug sei und mich kenne, dass ich der HERR bin, der Barmherzigkeit, Recht und Gerechtigkeit übt auf Erden; denn solches gefällt mir, spricht der HERR. Jeremia 9,23

Im Allgemeinen neigt der Mensch dazu, sich in den Mittelpunkt zu stellen. Er schaut gern auf seine Fähigkeiten und Leistungen, auf seine vermeintlichen Vorzüge und Verdienste und er meint, sich darauf etwas einbilden zu können. Dabei sieht sich der Mensch völlig unrealistisch. Davor warnt uns die Bibel.

Gott selbst betont, dass niemand Grund hat, sich wegen irgendetwas zu rühmen (Jer 9,22). Selbst wenn er in irgendeiner Weise anderen überlegen ist, ist dies nicht sein Verdienst. Der Apostel Paulus fragt zu Recht: "Wer gibt dir einen Vorrang? Was hast du, das du nicht empfangen hast?" (1 Kor 4,7)

Kein einziger Mensch kann aufgrund seiner Vorzüge oder Leistungen vor Gott bestehen. "Sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten ... Wo bleibt nun das Rühmen?", fragt Paulus und antwortet: "Es ist ausgeschlossen." (Röm 3,23.27) Des Ruhmes würdig ist allein Gott. Nicht in erster Linie, weil er der Heilige und Vollkommene ist, sondern wegen seiner überragenden Werke und seines liebevollen Charakters.

Aber ein Mensch darf sich auch rühmen, wie der Herr in unserem Andachtswort sagt: "Wer sich rühmen will, der rühme sich dessen, dass er klug sei und mich kenne." Das Entscheidende in unserem Leben ist die persönliche Beziehung zu Gott. Ihn zu kennen bedeutet ewiges Leben, sagt Jesus (Joh 17,3).

Es geht nicht darum, etwas über Gott zu kennen, was er alles getan und gesagt hat. Es geht darum, ihn selbst zu kennen, seinen Charakter, wie er ist, nämlich "barmherzig und gnädig und geduldig und von großer Gnade und Treue" (2 Mo 34,6). Wer ihn so kennenlernt, der wird ihn auch lieben und sich nach seiner Gemeinschaft sehnen. Er hat ein positives Gottesbild und eine bereichernde Gottesbeziehung.

Das nennt Gott "klug", weil es uns hier schon glücklich macht und zum ewigen Leben verhilft. Darum können wir verstehen, dass Gott ein solches Rühmen nicht nur duldet, sondern sogar dazu ermutigt. Wir können uns sehr darüber freuen, wenn wir Gottes wahres Wesen kennen.

Herr, bewahre uns vor Eigenlob und hilf uns, dich recht zu kennen und dich dafür zu preisen, wie du bist!

Reinhold Paul

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Dr. Hans Heinz: "Radikale Veränderungen stehen bevor"

Veränderungen stehen bevor - doch wohin führen sie? Können wir der Zukunft zuversichtlich entgegenblicken? ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com