TopLife | online
  

Andacht vom 15.10.2010:

Und über dem allem, mein Sohn, lass dich warnen; denn des vielen Büchermachens ist kein Ende, und viel Studieren macht den Leib müde. Prediger 12,12

Das war schon ein spezieller Büchernarr, der aus Münchner Bibliotheken mehr als 5000 Fachbücher gestohlen und in seiner Wohnung gehortet hatte. Der Hinweis eines Malers, der die Hausfassade strich, führte zur Entdeckung des Diebstahls.

Die Wohnung des 44-jährigen arbeitslosen Informatikers war so voll Bücher gepackt, dass der Mann nur noch in einem Notbett auf den Bücherstapeln schlafen konnte. An den Wänden des 20 Quadratmeter kleinen Zimmers zeigten sich bereits Risse und das Diebesgut mit über fünf Tonnen Gewicht drohte die Decke der darrunterliegenden Arztpraxis zum Einsturz zu bringen. Weshalb wollte dieser Mann so viele Bücher besitzen?

Jedes Jahr kommen neue Bücher auf den Markt. Die internationalen Buchaussteller präsentierten 2007 auf der Frankfurter Buchmesse annähernd 390000 Titel, davon etwa 120000 Neuerscheinungen.

Für keinen Menschen ist der "Dschungel" dieser Neuerscheinungen noch überschaubar. Vielen, die sich fachlich weiterbilden müssen, fällt die Auswahl der zu studierenden Literatur nicht leicht. Tatsache ist auch, dass eine große Anzahl der erworbenen Bücher kaum gründlich gelesen wird. Viel Lesen und viel Studieren machen nicht nur den Leib müde, wie Salomo bemerkte; es kann auch verwirren.

Ich übe mich zurzeit darin, nicht mehr viele neue Bücher anzuschaffen, sondern mich auf wenige Titel zu konzentrieren, die meinen Geist lebendig halten und meiner Seele gut tun. Obwohl ich die Auseinandersetzung mit theologischen Themen schätze, merke ich immer deutlicher, dass nichts hilfreicher ist als die direkte Beschäftigung mit dem Buch der Bücher, denn "die Bibel enthält alle Grundwahrheiten, die erforderlich sind, damit der Mensch sein irdisches Leben bewältigen und sich auf das zukünftige Leben vorbereiten kann. Beim Erforschen der einzelnen Teile und ihrer Zusammenhänge werden die geistigen Fähigkeiten des Menschen gefordert. Insofern fördert intensives Bibelstudium nicht nur das geistliche Denken, sondern kommt der Denkfähigkeit des Menschen ganz allgemein zugute. Wer sich nur mit alltäglichen Dingen befasst, bedient sich seiner geistigen Fähigkeit nur in eingeschränktem Maße, so dass wichtige Bereiche nach und nach verkümmern." So sagte es treffend Ellen G. White (Erziehung, S. 127f.). Bücher sind notwendig, aber die Bibel übertrifft sie alle.

Josef Butscher

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Der rettende Weg"

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang? Wie bleibe ich auf diesem Weg? Treffend und anschaulich wird der Leser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com