TopLife | online
  

Andacht vom 02.09.2011:

Mir hast du Arbeit gemacht mit deinen Sünden und hast mir Mühe gemacht mit deinen Missetaten. Jesaja 43,24b

Das größte aller Menschheitsprobleme ist das Problem der Sünde. Seitdem die ersten Menschen durch ihre Übertretung des Gebotes Gottes die Sündenlawine losgetreten haben, rollt sie unaufhörlich durch die Weltgeschichte. Überall hinterlässt sie Leid, Grauen, Schuld und zuletzt den Tod. Wird das endlos so weitergehen?

Zu unser aller Glück nicht! Gott hat eingegriffen und einen Ausweg gefunden. Das hat ihm Arbeit und Mühe gemacht. Im Volk Israel wurde der Ausweg im Dienst am Heiligtum veranschaulicht. Ein Israelit musste ein Tier bringen, ihm die Hände auflegen und in Gegenwart eines Priesters seine Sünden bekennen. Dann wurde das Tier geschlachtet und das Blut vom Priester in das Heiligtum gebracht. Damit wollte Gott zeigen: Durch deine Sünde hast du eigentlich den Tod verdient. Aber indem jemand an deiner Stelle stirbt, der deine Schuld auf sich nimmt, darfst du am Leben bleiben. Die Tieropfer waren ein Hinweis auf das wahre Opfer für die Sünden. Ein Passahlamm musste drei Merkmale aufweisen: Es musste ein männliches Tier, einjährig (volljährig) und fehlerfrei (vollkommen) sein (2 Mo 12,5). Genau diese Merkmale erfüllte Jesus. Der ganze Opferdienst war im Grunde ein praktischer Anschauungsunterricht für den göttlichen Erlösungsplan. Gott sandte seinen Sohn als Erlöser und Mittler. Jesus ist das wahre Opferlamm (Joh 1,29), auf das alle Tieropfer im Heiligtum hinwiesen, und er ist der wahre Priester und Mittler bei Gott (Hbr 8,1.2).

Manchmal sündigen wir aus Schwachheit oder Versehen, oft aber auch mit Absicht. Das Ergebnis aber ist jedoch das gleiche: Die Beziehung zu Gott wird gestört; die Sünde bewirkt eine Trennung von Gott (Jes 59,2). Daher kann Gott nur die retten, die sich mit Christus verbinden. Jesus kann nur für die eintreten, die ihm ihren "Fall" durch ihr Sündenbekenntnis übergeben und seinem Blut als Sühnemittel vertrauen. Niemand wird verlorengehen, weil er gesündigt hat, sondern nur deshalb, weil er seine Sünden nicht zu Jesus brachte.

Wenn Jesus wiederkommt, wird er die grauenvolle Sündenlawine endlich stoppen. Dann werden die Sünde, ihr Anstifter Satan und alle, die an ihren Sünden festgehalten haben, ausgerottet. Damit ist das Problem der Sünde für immer gelöst.

Reinhold Paul

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com