TopLife | online
  

Andacht vom 06.12.2011:

Selbst wenn er siebenmal am Tag an dir schuldig wird, sollst du ihm verzeihen, wenn er kommt und sagt: "Es tut mir leid!" Lukas 17,4 (Gute Nachricht Bibel)

Fehler können jedem passieren. Das gehört zum Menschsein dazu. Ich bin gern bereit, einen Fehler des anderen zu vergeben, auch ein zweites Mal. Aber dasselbe Fehlverhalten zum dritten Mal an einem Tag - da werde ich skeptisch. Und wenn diese Person mich dann noch einmal um Verzeihung bittet, weil ihr ein viertes Mal dieser Fehler unterlaufen ist, kann das doch keine echte Reue mehr sein - oder? Wird meine Vergebungsbereitschaft hier nicht schamlos ausgenutzt?

So wie wir Zweifel an der Aufrichtigkeit des anderen haben, zweifeln wir auch an uns selbst, wenn uns derselbe Fehler immer wieder passiert, weil wir eine bestimmte Vorstellung über Fehlerbewältigung haben: Einen Fehler macht man nur einmal, denn wir sind lernfähig, können unser Verhalten korrigieren und es beim nächsten Mal besser machen.

Allerdings scheint der Mensch doch anders zu funktionieren. Wir machen dieselben Fehler häufig wieder. Auf eine heiße Herdplatte fassen wir in der Regel nur einmal und dann nie wieder. Wenn es aber um Gewohnheiten, Süchte oder Charaktereigenschaften geht, sieht es anders aus. Wir nehmen uns vor, etwas zu verändern, und nach anfänglichen Fortschritten fallen wir wieder in dieselben Verhaltensweisen zurück. Wie oft haben wir gute Vorsätze gefasst und uns vorgenommen, schlechte Verhaltensweisen abzulegen? Und wie oft sind wir gescheitert? So glauben wir uns selbst nicht mehr und nehmen uns unsere guten Vorsätze nicht mehr ab. Und weil wir uns selbst schwer vergeben können, haben wir auch Probleme, anderen ihre Fehler zu verzeihen.

Gott vergibt uns siebenmal denselben Fehler an einem Tag und er nimmt unsere Reue ernst. Mehr noch, selbst "siebzigmal siebenmal" sollen wir vergeben, erklärte Jesus Petrus (Mt 18,22), uns selbst und dem anderen. Gottes Vergebungsbereitschaft ist unendlich und seine Güte zu uns ist grenzenlos.

Vergeben wir dem anderen, wenn er darum bittet, auch ein fünftes Mal! Vergeben wir uns, wenn wir erneut gescheitert sind - auch zum vierhundertsten Mal! Gott ist dazu bereit, denn "wenn jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, der gerecht ist" (1 Joh 2,1).

Roland Nickel

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Der rettende Weg"

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang? Wie bleibe ich auf diesem Weg? Treffend und anschaulich wird der Leser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com