TopLife | online
  

Andacht vom 13.01.2012:

Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln ... Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang. Psalm 23,1.6

Viele Christen kennen den 23. Psalm, so wie ihn Martin Luther übersetzt hat, auswendig. Die Formulierungen sind eingängig und man liest sie gern.

Aber wenn ich am Anfang lese: "... mir wird nichts mangeln" und am Schluss: "Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang", dann frage ich mich: Von wem redet David hier? Von sich selbst? Hatte er nicht selbst viel Mangel erlebt, manche Unbarmherzigkeit und viel Böses erlitten? Von mir jedenfalls - so scheint es beim flüchtigen Überlegen - redet er nicht; denn mir mangelt es an vielem.

Eine morgenländische Sage erzählt die Schöpfung so: Als der Allmächtige den Menschen erschaffen wollte, rief er die obersten Engel zu sich. Der Engel der Gerechtigkeit riet: "Erschaffe ihn nicht. Er wird hart sein gegen seine Mitmenschen. Ungerecht wird er mit ihnen umgehen und die Schwächeren unterdrücken." Auch der Engel des Friedens meinte: "Erschaffe ihn nicht. Er wird Kriege führen, der Bruder wird den Bruder erschlagen. Deine Erde wird er mit Blut tränken." Der Engel der Wahrheit mahnte ebenfalls: "Erschaffe ihn nicht. Er wird lügen, die Wahrheit verdrehen, mit Worten täuschen und betrügen." Nur der Engel der Barmherzigkeit sagte: "Erschaffe ihn, Vater der Barmherzigkeit. Wenn ihn alle wegen seiner Unvollkommenheit verlassen, will ich ihm nachgehen. Ich will ihn Gerechtigkeit lehren, ihn auf den Weg des Friedens führen. Er soll erkennen, wie befreiend die Wahrheit ist." Und Gott schuf den Menschen: ein Kind der Barmherzigkeit.

Von der ersten bis zur letzten Stunde unseres Lebens sind wir auf Gottes Barmherzigkeit angewiesen. Ohne Gottes Güte, Barmherzigkeit und Liebe könnten wir nicht wirklich leben, jedenfalls nicht ewig.

Ich kannte einen Menschen, der viele Jahre im Rollstuhl sitzen musste. Er konnte weder stehen noch gehen, aber wenn er den 23. Psalm aufsagte, den er auswendig kannte, dann leuchteten seine Augen. ". mir wird nichts mangeln"? Diesem Rollstuhlfahrer fehlte die Gesundheit, ja, aber wirklichen Mangel empfand er nicht. Trotz seiner Behinderung fühlte er sich von der Barmherzigkeit Gottes getragen.

Wer sich von der Barmherzigkeit des guten Hirten ein Leben lang begleiten lässt, wird nicht vor jedem Schaden bewahrt werden und dennoch wird ihm nichts Wichtiges mangeln.

Lothar Reiche

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Roland Rommel: "Die grosse Wende"
Wende_klein

Es ist nicht einfach, sich der Frage nach dem Sinn des Lebens zu stellen. Roland Rommel tut es vorbehaltlos. Beim Fall der ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com