TopLife | online
  

Andacht vom 30.01.2012:

Die Botschaft, dass für alle Menschen am Kreuz die Rettung vollbracht ist, muss denen, die verloren gehen, als barer Unsinn erscheinen. Wir aber, die gerettet werden, erfahren darin Gottes Kraft. 1. Korinther 1,18 (Gute Nachricht Bibel)

Stellen wir uns einen Weltkongress vor, auf dem es um die größten Nöte der Welt geht. Da tritt ein Mann auf und sagt, er kenne ein Mittel, durch das alle Probleme der Menschheit gelöst werden könnten:

1. Das Problem der Ernährung: Hunger und Armut verschwänden und ein Leben in Fülle wäre erreicht.

2. Das Problem der Sicherheit: Bosheit, Hass, Neid, Feindschaft, Verbrechen, ja sogar Kriege würden beseitigt und ein dauerhafter Friede wäre garantiert.

3. Das Problem des Todes: Nicht nur Krebs und AIDS, sondern jede Krankheit, sogar das Sterben, wären besiegt und unbegrenztes Leben wäre die Folge.

4. Das Umweltproblem: Die sich dafür vorbereiten, würden von unserem alten, oft von Naturkatastrophen heimgesuchten Planeten evakuiert und auf einer neuen Erde mit bestem Klima für immer beheimatet werden.

Wie würden die Menschen solch eine Botschaft heute aufnehmen? Würden sie in Jubel ausbrechen? Den Betreffenden zum Mann des Jahres erklären und ihm den Friedensnobelpreis verleihen? Weit gefehlt! Die meisten würden seine Ausführungen wohl als baren Unsinn, Utopie oder Wunschdenken ablehnen.

Doch dieser Mann ist keine Erfindung von mir. Er heißt Paulus und reiste vor nahezu 2000 Jahren mit brennendem Eifer durch das Römische Reich, um den Menschen diese wunderbaren Aussichten zu verkünden. Er wies darauf hin, dass das Herzstück und die zentrale Mitte dieses Rettungsplanes das Geschehen am Kreuz von Golgatha ist. Durch die Hingabe seines Sohnes hat Gott den Menschen einen Ausweg aus ihrer Verlorenheit gebahnt (Joh 3,16) und eine Grundlage für die Lösung aller Weltprobleme geschaffen. Diese Botschaft war damals "den Juden ein Ärgernis und den Griechen eine Torheit" (1 Kor 1,23) - und sie ist heute für viele barer Unsinn. Andere jedoch haben erkannt; dass es kein anderes Weltheilmittel gibt. Auch heute kann uns niemand ein besseres anbieten.

Wenn wir dieser Botschaft des Paulus (und Gottes!) vertrauen und unser Leben Jesus Christus anvertrauen, werden auch wir für die neue Erde gerettet und erfahren heute Gottes Kraft in unserem Leben. Und Gott kann und will schon heute vieles darin zum Positiven wenden. Paulus hat das erlebt!

Reinhold Paul

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com