TopLife | online
  

Andacht vom 11.03.2012:

Wir haben uns von unseren selbstsüchtigen Wünschen leiten lassen und getan, was unsere Triebe und Sinne verlangten. Darum waren wir wie alle anderen Menschen nach unserer ganzen Wesensart dem Strafgericht Gottes verfallen. Aber Gott ist reich an Erbarmen. Er hat uns seine ganze Liebe geschenkt. Epheser 2,3.4 (Gute Nachricht Bibel)

Heute vor zwei Jahren ereignete sich im schwäbischen Städtchen Winnenden eine Bluttat, die ganz Deutschland einen Schock versetzte. Der 17-jährige Tim K. ging mit einer Pistole bewaffnet in die Albertville-Realschule, an der er ein Jahr zuvor seine Mittlere Reife erlangt hatte, und schoss auf Schüler und Lehrkräfte. Zehn Menschen starben. Auf der Flucht tötete Tim K. drei weitere Menschen und schließlich sich selbst. Wie konnte so etwas geschehen?

In einem vom Täter verfassten Schriftstück, das die Polizei in seinem Zimmer aufspürte, fand sich folgende Aussage: "Es gibt zwei Behauptungen, warum es solche Menschen gibt. Die einen sagen, man wird so geboren, die anderen sagen, man wird zu dem gemacht. Die Wahrheit ist, diejenigen haben es schon von Geburt an in sich, es kommt jedoch nur raus, wenn das Gemachte hinzukommt"! (Zitiert nach der FAZ, 9.9.2009)

Das erinnert mich an die Aussage unseres Andachtswortes. Paulus machte darin klar, dass wir in Gottes Augen Schuld auf uns geladen haben, und zwar aufgrund unserer sündigen Wesensart, die uns immer wieder zu selbstsüchtigen und schädlichen Handlungen verleitet. Tim K. spürte instinktiv, dass seinem Wesen von Geburt an ein destruktiver Zug anhaftete - wir alle haben ihn. Aufgrund bestimmter Lebenserfahrungen oder äußerer Umstände (das "Gemachte") kann sich diese Neigung aus ihrem Gefängnis befreien. Dafür hätten wir ein angemessenes Urteil verdient, so wie der Amokläufer, den ein Gericht vermutlich dauerhaft aus dem Verkehr gezogen hätte, wäre er am Leben geblieben.

Aber Gott lässt Gnade vor Recht ergehen: "Ganz unverdient, aus reiner Gnade, lässt Gott sie [die Menschen] vor seinem Urteil als gerecht bestehen - aufgrund der Erlösung, die durch Jesus Christus geschehen ist." (Röm 3,23.24 GNB) Und damit das "Gemachte" nicht das destruktive "Angeborene" zur totalen Entfaltung kommen lässt, benötigen wir stets neu die Kraft Gottes, die wir dadurch erfahren, dass wir ihm uns jeden Tag unseres Lebens anvertrauen - auch heute.

Thomas Lobitz

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com