TopLife | online
  

Andacht vom 29.03.2012:

Ich lasse euch ein Geschenk zurück - meinen Frieden. Und der Friede, den ich schenke, ist nicht wie der Friede, den die Welt gibt. Deshalb sorgt euch nicht und habt keine Angst! Johannes 14,27 (Neues Leben)

Welches Gefühl beherrscht dich die meiste Zeit deines Lebens? Wenn du am Morgen aufwachst, wenn du an deinem Computer sitzt, wenn du das Mittagessen vorbereitest, wenn du im Feierabendverkehr steckst ... egal wo. Welches Gefühl beherrscht dich dabei? Ärger, Missmut, Stress und innere Leere -oder fühlst du dich glücklich und zufrieden?

Jesus hat uns Frieden versprochen: Frieden mit uns selbst, Frieden mit anderen Menschen und Frieden mit Gott. Obwohl dieser Friede so wichtig ist und viele Menschen ihn ersehnen, haben ihn doch nur wenige. Und wenn sie ihn schon verspüren, dann sind es oft nur Momente. Der innere Friede leuchtet kurz auf, um bald wieder im Dunkeln der Sorgen, der negativen Gedanken und der inneren Zerrissenheit zu versinken.

Viele fragen sich deshalb: Ist es überhaupt möglich, dauerhaft Frieden zu erleben? Wenn Verpflichtungen uns im Nacken sitzen? Wenn Termine uns hetzen? Wenn Nöte uns niederdrücken? Wenn Nachbarn uns nerven? Wenn es in der Ehe kriselt? Wenn die Familie kein Ort der Geborgenheit mehr ist? Wenn unheilbare Krankheit unser Glück zerstört? - Kann man dann noch Frieden empfinden, dauerhaft, tiefgehend?

Viele Menschen haben erfahren, dass wir trotz allem diesen Frieden finden können. Er kommt aber nicht dadurch, dass alle unsere Wünsche wahr werden. Der Friede kommt, wenn Jesus Christus in unser Leben tritt, wenn er unser Leben ausfüllt. Und dieser Friede kann schon heute beginnen, wenn wir es wollen. Der Kern des Friedens ist nämlich eine Beziehung zu Gott durch Jesus Christus. Ohne sie ist kein dauerhafter Friede möglich.

Gottesdienstbesuche, Lobpreislieder, Predigten -das alles kann uns keinen Frieden schenken, wenn wir keine Beziehung zu Gott haben. Wenn er ein ferner Gott ist, für den wir nichts empfinden, von dem wir nur erwarten, dass er uns ein gutes Leben schenkt, uns vor Schicksalsschlägen und schweren Krankheiten bewahrt und uns zum Schluss ewiges Leben schenkt. Doch wenn Christus unser Denken ausfüllt, unser Wollen und Planen bestimmt und unsere Gefühle durch seinen Heiligen Geist leitet, da kehren Ruhe und Frieden ein.

Siegfried Wittwer

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Roland Rommel: "Die grosse Wende"
Wende_klein

Es ist nicht einfach, sich der Frage nach dem Sinn des Lebens zu stellen. Roland Rommel tut es vorbehaltlos. Beim Fall der ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com