TopLife | online
  

Andacht vom 03.04.2012:

Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, und das Meer ist nicht mehr. Offenbarung 21,1

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom "Münchner im Himmel"? Der Münchner Dienstmann Aloisius langweilt sich schrecklich im Himmel. Den ganzen Tag muss er auf einer Wolke sitzen, Harfe spielen und Halleluja singen. Er sehnt sich nach seinem Stammtisch im Wirtshaus, nach dem herrlichen bayerischen Bier und den Weißwürsten - ein zeitlos populäres Erfolgsstück für jedes Bauerntheater.

Aber so weit hergeholt ist die Geschichte gar nicht. In einer nordhessischen Adventgemeinde erzählte eine Teilnehmerin während des Bibelgesprächs von einem "gestandenen" Glaubensbruder, der irgendwann gesagt habe: "Nein, auf die neue Erde möchte ich gar nicht. Den ganzen Tag Posaune spielen, das ist mir viel zu langweilig."

Kinder haben in diesem Zusammenhang wesentlich mehr Phantasie. "Male ein Bild davon, wie du dir die neue Erde vorstellst!", lautet eine Aufgabe in einem Bibelfernkurs für Kinder. Da fließen regelmäßig die Cola- und Limonadenströme, auf den Bäumen wachsen Hamburger und an den Büschen Gummibärchen. Ein kleines Mädchen malte Vögel, die Koffer und Taschen in ihren Schnäbeln trugen, und schrieb darunter: "Wir werden reisen, wohin wir wollen, und die Vögel werden uns die Koffer tragen."

Es gibt viele Vorstellungen über den neuen Himmel und die neue Erde. Wie es dort wirklich aussieht, können wir uns allerdings nicht einmal ansatzweise vorstellen. Doch es lohnt sich, zu träumen und sich die herrlichsten Bilder ganz konkret auszumalen. Dort werden wir alles nachholen, was auf dieser Erde nicht möglich war. Liebe Angehörige und Freunde, die wir vermissen, dürfen wir dort wieder in die Arme schließen. Und was haben wir uns dann nicht alles zu erzählen! Ich persönlich habe die ersten hundert Jahre Ewigkeit übrigens schon verplant.

Nein, es wird bestimmt nicht langweilig werden auf der neuen Erde. "Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist", das hat Gott längst für alle vorbereitet, die ihn lieben (1 Kor 2,9). Das ist wahrhaftig eine Perspektive - und sie reicht nicht nur für den heutigen Tag, sondern buchstäblich bis in die Ewigkeit!

Heidemarie Klingeberg

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com