TopLife | online
  

Andacht vom 11.08.2012:

Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde. Prediger 3,1

In der Mitarbeiter-Morgenandacht meiner früheren Firma ging es einmal um die Frage, was wir uns von Gott wünschen würden, wenn wir nur einen Wunsch frei hätten. Eine Kollegin meinte: "Ich hätte gerne, dass mir der liebe Gott immer ganz deutlich zeigt, was gerade dran ist." Interessanterweise ist das auch eine der Lieblingsfragen meines Therapeuten: "Was ist jetzt dran (in der Therapiestunde und überhaupt im Leben)? " Wie viel körperlichen und seelischen Stress könnten wir uns ersparen, wenn wir darüber Bescheid wüssten und eine genaue Vorstellung von dem hätten, was gerade "an der Zeit" ist.

"Wenn ein Projekt trotz zäher Verhandlungen und großem Einsatz einfach nicht realisiert werden kann, dann verfolge ich es nicht weiter. Es ist einfach noch nicht dran - und eines Tages wird es dann entweder klappen, oder es kommt gar nicht zustande. Trifft Letzteres zu, stellt sich im Rückblick meistens heraus, dass es nicht rentabel gewesen wäre." Diesen guten Grundsatz nannte uns ein christlicher Unternehmer, der erfolgreich ein international agierendes Unternehmen führt.

Viele Dinge erledigen sich tatsächlich von selbst, wenn man nur lange genug wartet. Ich mag keine Papierstapel auf dem Schreibtisch und versuche grundsätzlich, alles schnell wegzuarbeiten. Manchmal ist das allerdings gar nicht so klug, denn ich habe immer wieder erlebt, dass die Mühe vergeblich war, weil ein Projekt doch nicht begonnen wurde. Da sind dann diejenigen besser dran, die mit etwas mehr Gelassenheit an die Arbeit gehen und auch einmal Aufgaben liegenlassen können.

Was nicht dran ist - das ist leicht festzustellen. Alles, was trotz intensiver Bemühungen einfach nicht funktionieren will - sei es eine Beziehung, eine Bewerbung, ein Kauf, eine Reise, ein Plan. Dann heißt es loslassen - und wenn es Zeit ist, kommt das Ersehnte manchmal mühelos "geflogen". Ich selbst habe das schon oft erlebt.

Wie merke ich nun aber wirklich, was wann dran ist? Erstens: mit Gott darüber im Gebet reden. Zweitens: den Verstand einschalten. Drittens: abwarten (das ist das Schwierigste).

Herr, ich wünsche mir auch für diesen Tag, dass du mir zeigst, was heute dran ist.

Heidemarie Klingeberg

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Von Herz zu Herz"
TLHH_klein

Kommunikation - der Klebstoff, der Mann und Frau zusammenhält. Erfahren sie mehr über die psychologischen ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com