TopLife | online
  

Andacht vom 06.09.2012:

Allem bin ich gewachsen durch den, der mich stark macht. Philipper 4,13 (Gute Nachricht Bibel)

Dick Hoyt, ein Oberstleutnant der Luftwaffe, hielt stolz seinen neugeborenen Sohn auf dem Arm. Doch der Arzt runzelte die Stirn. Bei der Geburt hatte sich die Nabelschnur um den Hals des Babys gewickelt. Dadurch bekam sein Gehirn zu wenig Sauerstoff. "Das Kind ist schwer behindert, sowohl geistig als auch körperlich", sagten die Ärzte. Bald merkten die Eltern, dass Rick teilweise gelähmt war und seine Muskeln nicht beherrschen konnte. Aber sie wollten sich mit der schlechten Prognose nicht abfinden.

Als Rick zwölf Jahre alt war, entdeckten Ingenieure seinen Sinn für Humor. Humor ist ein sicheres Zeichen für Intelligenz. Ein Computer wurde entwickelt, den Rick durch Kopfbewegungen bedienen konnte. Dadurch konnte er endlich mit seinen Eltern "reden". Als der Vater erfuhr, wie stark sich Rick für Sport begeisterte, fuhr er mit ihm zu Eishockeyspielen. Aber das war nicht genug für Rick - er wollte unbedingt mitmachen. Und sein Vater erfüllt ihm diesen Wunsch.

Seit Jahren zieht oder schiebt er seinen gelähmten Sohn in speziellen Rädern, Rollstühlen oder Schlauchbooten bei Marathonläufen, Triathlons und Wettschwimmen. Über 1000 Wettkämpfe hat das "Team Hoyt" bereits bewältigt. Als Rick gefragt wurde, was er am liebsten täte, grinste er: "Am liebsten würde ich meinen Vater in diesen Stuhl setzen und herumschieben." Rick Hoyt erwarb inzwischen einen College-Abschluss an der Boston University und arbeitet heute am Boston College. Seine Eltern wollten sich nicht durch seine Behinderung ausbremsen lassen. Sie förderten ihn nach Kräften - mit Erfolg.

Auch wir haben einen liebevollen Vater im Himmel, der sich nicht von unseren angeblichen "Grenzen" und "Behinderungen" abschrecken lässt. Er will uns auf allen Gebieten fördern. Er geht mit uns ins Rennen. Er schiebt und zieht uns, obwohl er ohne uns viel schneller und leichter ans Ziel käme. Er möchte uns die Freude des Sieges gönnen.

Diese Erfahrung beschrieb Paulus in seinem Brief an die Christen in Philippi. Er ließ sich durch die äußeren Umstände nicht aus dem Gleichgewicht bringen. "Satt sein, hungern, Überfluss haben und Mangel leiden; ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht." (Phil 4,12.13) Das dürfen auch wir erleben. Nicht unsere eigene Leistung ist es, die uns über uns selbst hinauswachsen lässt: Unser "Teampartner" sorgt für den Sieg!

Sylvia Renz

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Von Herz zu Herz"
TLHH_klein

Kommunikation - der Klebstoff, der Mann und Frau zusammenhält. Erfahren sie mehr über die psychologischen ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com