TopLife | online
  

Andacht vom 11.10.2012:

Seid nicht hinter dem Geld her, sondern zufrieden mit dem, was ihr habt. Denn Gott hat uns versprochen: "Ich lasse dich nicht im Stich, nie wende ich mich von dir ab." Deshalb können wir voller Vertrauen bekennen: Der Herr hilft mir, und ich brauche mich vor nichts und niemandem zu fürchten. Hebräer 13,5.6 (Hoffnung für alle)

Ein gläubiger Geschäftsmann kam in der Zeit einer Rezession in große wirtschaftliche Not. Er wusste nicht, wie er seinen Angestellten den Lohn auszahlen und seine Rechnungen bezahlen konnte. Es fehlte an Aufträgen, und ein Großteil seiner Kunden beglich die Rechnungen nicht. Er arbeitete viel und hart und war so erschöpft, dass er am Sabbat dem Gottesdienst fernblieb. Wegen seiner finanziellen Notlage gab er schon seit längerer Zeit keinen Zehnten mehr.

In einem Gespräch mit seinem Pastor klagte er über seine Situation. Dieser gab ihm den Rat, Gott um Vergebung zu bitten und ihm zu versprechen, von der nächsten Summe, die auf sein Konto einging, Gott den ihm schuldigen Zehnten zu geben. Der Geschäftsmann kniete mit dem Pastor nieder, bekannte sein Versagen und versprach Gott, den Zehnten treu zu geben.

Einige Tage später erlebte er, dass ohne sein Zutun zwei Kunden die schon lange offenen Rechnungen bezahlten und den Betrag in voller Höhe überwiesen. Er hatte nicht erwartet, dass diese Kunden jemals mehr die ausstehenden Forderungen überweisen würden. Sein erster Gedanke war, welche Löcher er mit diesem Geld stopfen könnte. Doch dann erinnerte er sich an sein Gebet und an das Versprechen, das er Gott gegeben hatte. Er holte das Geld von der Bank und brachte es dem Schatzmeister der Gemeinde.

Gott erfüllte das Versprechen, von dem das Andachtswort aus dem Hebräerbrief spricht: Trotz der Rezession blühte das Geschäft dieses Mannes auf. Er bekam so viele neue Aufträge, dass er seine Firma erweitern und neue Mitarbeiter einstellen musste. Während andere Firmen Pleite gingen, erlebte er den Segen Gottes.

Gläubige Menschen aus allen Altersgruppen und gesellschaftlichen Schichten bezeugen, dass wir Gottes Zusage vertrauen können. Der Prophet Jeremia schrieb: "Der Herr ist gut zu dem, der ihm vertraut und ihn von ganzem Herzen sucht. Darum ist es das Beste, geduldig zu sein und auf die Hilfe des Herrn zu warten." (Kla 3,25.26 Hfa).

Helmut Mayer

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."
St_klein

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com