TopLife | online
  

Andacht vom 15.10.2012:

So wurde nun Petrus im Gefängnis festgehalten; aber die Gemeinde betete ohne Aufhören für ihn zu Gott. Apostelgeschichte 12,5

Noch steckte den Christen der Gemeinde in Jerusalem der Schock in den Gliedern, weil der Apostel Jakobus von Herodes Agrippa hingerichtet worden war. Da folgte schon der nächste Schlag: Auch Petrus ließ er inhaftieren (Apg 12,1-3).

Lukas berichtet nicht von langen Überlegungen der Christen. Die Gemeinde tat das einzig Richtige: Sie betete zu Gott. Er ist auch dort noch lange nicht am Ende, wo wir keinen Ausweg mehr sehen. Wenn wir den Bericht weiterlesen, wird das deutlich.

Es war ziemlich sicher, dass Petrus am nächsten Tag hingerichtet werden sollte. Trotzdem schlief er an zwei Kriegsknechte gefesselt tief und fest in seiner Zelle. Er wusste sich ganz in Gottes Hand geborgen. Die Glieder der Gemeinde jedoch waren wach und verbrachten die Zeit im Gebet. Dieses wurde auf wunderbare Weise sofort erhört. Ein Engel weckte Petrus auf und sagte ihm, was er tun sollte (Apg 12,6-8).

Petrus meinte zu träumen. Erst, als er auf der Straße stand und der Engel verschwunden war, wurde ihm bewusst, dass er tatsächlich befreit worden war. Sofort machte er sich auf und kam zu dem Haus, wo die Gemeinde versammelt war und betete. Er klopfte an die Tür, wurde aber nicht eingelassen, weil die Magd vor Freude das Öffnen vergaß. Aber auch für die Anwesenden war die Nachricht so wunderbar, dass sie nicht glaubten, dass Petrus wirklich vor der Tür stand (Apg 12,9-15).

Geht es uns manchmal ähnlich? Wir beten als Gemeinde oder einzeln und erleben dann, dass Gott unsere Bitten ganz anders erhört, als wir es uns vorgestellt hatten. In Jesaja 55,8.9 lässt Gott durch den Propheten sagen: "Meine Gedanken sind nicht eure Gedanken und eure Wege sind nicht meine Wege, sondern soviel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken." Wir können das Handeln Gottes vielfach nicht erklären. So wurde Petrus damals aus dem Gefängnis befreit, Jakobus dagegen erlitt den Märtyrertod.

Wir wissen nicht, was wir heute erleben werden. Doch was auch immer geschehen mag: Gottes Engel sind stets bei uns, wenn wir Jesus unser Leben anvertrauen. Darauf können wir uns verlassen!

Günter Schlicke

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Von Herz zu Herz"
TLHH_klein

Kommunikation - der Klebstoff, der Mann und Frau zusammenhält. Erfahren sie mehr über die psychologischen ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com