TopLife | online
  

Andacht vom 04.02.2013:

Gedenke des Sabbattages, dass du ihn heiligest. Sechs Tage sollst du arbeiten ... Aber am siebenten Tag ist der Sabbat des Herrn ... Darum segnete der Herr den Sabbattag und heiligte ihn. 2. Mose 20,8-11

In einer Zeitung las ich, dass ein Bäcker (kein Adventist) sein Geschäft seit ein paar Wochen jeden Samstag geschlossen hielt. Ein Journalist sagte zu ihm: "Gerade am Samstag, wenn der meiste Umsatz gemacht wird, schließen Sie. Sie haben doch dadurch jede Menge Verlust." Der Bäcker antwortete: "Seitdem ich am Samstag geschlossen habe, ist mein Umsatz stark gestiegen."

Diese Meldung brachte mich zum Nachdenken darüber, dass im vierten Gebot etwas Besonderes stecken muss. Beim Lesen des zweiten Buches Mose kam ich dem auf die Spur: Als Mose an den brennenden Dornbusch trat, sagte Gott zu ihm: "Zieh deine Schuhe von deinen Füßen; denn der Ort, darauf du stehst, ist heiliges Land!" (2 Mo 3,5) Der Boden war heilig, weil Gott dort war. Und als Mose vom Berg Sinai mit den beiden Gesetzestafeln herabstieg, glänzte sein Angesicht so sehr, dass er es bedecken musste (2 Mo 34,29.33). Es glänzte, weil er ganz nahe bei dem heiligen Gott gewesen war.

Die Heiligkeit Gottes spüren wir in seiner Nähe. Wenn im vierten Gebot davon die Rede ist, dass wir diesen Tag "heiligen" sollen, dann bedeutet das vor allem, Gottes Nähe zu suchen. Er lädt uns ein, ihm am Sabbat besonders nahezukommen. Dies kann zum Beispiel im Gottesdienst der Fall sein, denn auch dort ist er anwesend: "Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen", versprach Jesus (Mt 18,20). Was haben wir doch für einen wunderbaren und persönlichen Gott, der sich nach Gemeinschaft mit jedem von uns sehnt!

Wenn es dann am Ende des vierten Gebotes heißt: "Darum segnete der Herr den Sabbattag und heiligte ihn", so unterstreicht diese Aussage denselben Gedanken. Gott will uns nicht nur den zugesagten Segen schenken, sondern sich selbst, seine Nähe! Er ist da. Werde auch ich da sein?

Ich freue mich heute darauf, meine Glaubensgeschwister im Gottesdienst zu treffen. Aber noch wichtiger ist es für mich, dass Gott da sein wird -und bei allen, die allein, in Gruppen, kleinen oder großen Gemeinden diesen Sabbat - die Nähe Gottes! - bewusst heiligen.

Rolf Haupt

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Roland Rommel: "Die grosse Wende"
Wende_klein

Es ist nicht einfach, sich der Frage nach dem Sinn des Lebens zu stellen. Roland Rommel tut es vorbehaltlos. Beim Fall der ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com