TopLife | online
  

Andacht vom 03.05.2013:

Wer im Dunkeln wandelt und wem kein Licht glänzt, der vertraue auf den Namen des Herrn und verlasse sich ganz auf seinen Gott! Jesaja 50,10b (Bruns)

Jeden Tag starten Flugzeuge von Europa nach Amerika und umgekehrt. Solch ein Flug ist heute recht bequem und mit wenigen Gefahren verbunden. Wir denken dabei kaum daran, dass es noch in den 1920er-Jahren eine lebensgefährliche Sache war, im Flugzeug den Atlantik zu überqueren.

Der erste West-Ost-Flug gelang dem amerikanischen Piloten Charles Lindbergh im Jahr 1927. Der erste Ost-West-Flug wurde 1928 von den Deutschen Köhl und von Hünefeld mit dem Engländer Fitzmaurice vollbracht. Als sie mitten über dem Ozean waren, stellten die Piloten plötzlich ein Leck im Öltank fest. Köhl erzählte später, er habe still drei Vaterunser gebetet, um sich von seinem Schreck zu erholen. Nach 24 Stunden waren sie aber endlich über der Küste Amerikas und konnten sich zu einer vorzeitigen Landung entschließen. Hünefeld sagte in einer Ansprache in der lutherischen St. Pauls-Kirche in New York zur versammelten Gemeinde: "Nie ist uns stärker das Gefühl des allmächtigen Gottes gekommen wie auf dem Flug, als wir über den Nebelbänken von Neufundland und später über den Eiswüsten Labradors flogen."

Die Tatsache, dass auch Gläubige durch Zeiten der Dunkelheit und Bestürzung gehen müssen, war auch Thema des Propheten Jesaja. Er sah im Geist das in Babylon gefangene Volk, dessen Zukunft noch dunkel schien. Gleichzeitig aber rief er die Leidenden auf, ihre Hoffnung und ihr Vertrauen auf Gott nicht aufzugeben.

Ähnlich ist es manchmal in unserem Leben. Wir machen als Christen auch Erfahrungen, die uns in Ratlosigkeit, ja sogar in Entmutigung stürzen können. Hiob, Elia und Mose haben dies erlebt, aber auch erfahren, dass Gott alles wenden kann. Bei Hiob kam nach langem Leid die Hilfe noch in diesem Leben, bei Elia kam nach langen Mühen und tiefer Entmutigung die Wende durch die Entrückung aus diesem Leben, und Mose, der Vielgeprüfte, musste wohl dieses Leben lassen, um durch die Auferstehung das ewige Leben zu gewinnen.

Der Herr will uns durch diese Beispiele zeigen, dass sein Trost und seine Hilfe auch uns offenstehen, wenn wir nur nicht die Hoffnung aufgeben, dass Gott in seiner Macht etwas tun kann und nach seinem Willen es auch tun wird.

Hans Heinz

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Julian Melgosa: "Endlich aufatmen - Wege zur Stressbewältigung"
TLEA_klein

Übermäßige Spannung führt zu Stress und hemmt unsere Lebenslust. Stress ist der Krankheitsauslöser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com