TopLife | online
  

Andacht vom 15.06.2013:

Gott ist unsre Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben. Darum fürchten wir uns nicht, wenngleich die Welt unterginge und die Berge mitten ins Meer sänken. Psalm 46,2.3

Zu den Natursehenswürdigkeiten in Norwegen zählt der Saltstraumen, der stärkste Gezeitenstrom der Welt in der Nähe der Stadt Bod0 im Norden des Landes. In Abhängigkeit von Ebbe und Flut werden alle sechs Stunden mit jeweils wechselnder Strömungsrichtung ca. 400 Millionen Kubikmeter Wasser mit bis zu 40 km/h durch eine Meerenge gepresst. Die entstehenden Strudel können dann einen Durchmesser von zehn Meter und eine Tiefe von fünf Meter erreichen. Solche Strömungsverhältnisse bieten viele Gefahren und haben in der Vergangenheit schon zu dramatischen Situationen geführt.

Haben wir Menschen nicht auch den Eindruck, in einen Strudel zu geraten, wenn der Alltagsstress und besondere Herausforderungen uns zu überfordern drohen? Sind wir nicht manchmal ebenso in einem Sog der Verpflichtungen und des Zeitdrucks gefangen? Und kennen wir nicht auch das Gefühl, eventuell von einer Strömung mitgerissen zu werden, wenn wir selbst zu schwach sind?

In solchen Situationen brauchen wir eine Kraft, die wir entgegensetzen können. Damit wir nicht zum Spielball oder "Treibholz" der Umstände werden, benötigen wir einerseits Orientierungshilfe und eine klare Richtungsweisung und andererseits die Stärke, die uns befähigt, das angestrebte Ziel zu erreichen.

Gott hat uns in seinem Wort gezeigt, worauf es ankommt und was wirklich zählt. Er möchte der Herr und die Kraftquelle unseres Lebens sein. Die Schreiber unseres Andachtswortes haben das erlebt: "Gott ist unsre Zuversicht und Stärke." Auch der Prophet Jeremia konnte bezeugen: "Herr, du bist meine Stärke und Kraft und meine Zuflucht in der Not!" (Jer 16,19a) Und der Apostel Paulus erfuhr, dass es nicht auf seine eigene Kraft ankam, als Gott ihm sagte: "Meine Gnade genügt dir, denn meine Kraft kommt in Schwachheit zur Vollendung." (2 Kor 12,9a EB)

Gott kennt unsere Kraftreserven und auch die Grenzen unserer Belastbarkeit. Das zu wissen, sollte uns mit Zuversicht am Beginn des Tages und im Blick auf die neue Arbeitswoche erfüllen.

Dagmar Heck

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com