TopLife | online
  

Andacht vom 04.08.2013:

Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte. 1. Mose 2,15

Beim Kauf unseres Hauses haben wir unbedingt darauf geachtet, dass es von einem Garten umgeben ist. Man kann sich dahin zurückziehen und dennoch über den Gartenzaun eine freundliche Beziehung zu den Nachbarn aufbauen.

Gott hat sich etwas dabei gedacht, als er die ersten Menschen in einem paradiesischen Garten ansiedelte. Überhaupt ist der Garten ein Ort, den die Heilige Schrift immer wieder als etwas ganz Besonderes erwähnt. Dort findet der Mensch Ruhe und Erholung, fühlt Heimat, wird getröstet, erkennt den Schöpfer an der wunderbaren Entfaltung herrlicher Blumen und vielerlei essbarer, wohlschmeckender Früchte, Gemüsesorten und Salate. Der Garten kann auch eine friedliche Oase sein.

Jesaja schreibt: "Der Herr tröstet Zion und alle seine Trümmerfelder. Er macht sie Eden gleich und verwandelt seine Steppe in den Garten des Herrn. Dort werden Jubel und Freude herrschen. Lobpreis und Gesang erklingen darin." (Jes 51,3 NLB)

Wie tröstlich für uns Menschen, wenn wir manchmal als ausgebrannte Sinn-Sucher in unseren Garten einkehren dürfen! Es war eines der schönsten Erlebnisse meiner Kinderzeit, wenn wir den Sabbatnachmittag im Garten meiner Großeltern verbringen durften. Dort trafen sich Gemeindeglieder, um Gemeinschaft miteinander zu pflegen. Und außerdem genoss ich es, dort von den herrlichen Beeren zu naschen.

Im Hohelied Salomos wird der Garten als Ort für Liebende dargestellt voller Apfelbäume, Blumen, Reben, Gewürze, Myrrhe, Weihrauch und anderen Pflanzen und der Freundin wie eine Lilie (Hld 5,1).

Gern vergleiche ich (wie die Juden) den Zaun meines Gartens mit Gottes Wort und seinen Gebo ten. Da kann ich beglückende Freiheit in seinem Schutzraum erleben. Und wie bei mir zu Hause gibt es auch im Garten Gottes immer etwas zu tun. Schließlich soll die Zahl seiner Bewohner immer mehr zunehmen.

Albrecht Höschele

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Von Herz zu Herz"
TLHH_klein

Kommunikation - der Klebstoff, der Mann und Frau zusammenhält. Erfahren sie mehr über die psychologischen ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com