TopLife | online
  

Andacht vom 13.08.2013:

Nennt nicht alles Verschwörung, was das Volk dafür hält und habt keine Angst vor dem, was ihm Angst macht. Lasst euch von dem, was es fürchtet, nicht beeindrucken. Erachtet nichts außer dem HERRN, dem Allmächtigen, als heilig. Ihn sollt ihr fürchten und vor ihm sollt ihr Ehrfurcht haben. Jesaja 8,12.13 (Neues Leben)

Es gibt zahlreiche Verschwörungstheorien, beispielsweise über das Attentat auf John F. Kennedy, über die erste Mondlandung oder über die Anschläge vom 11. September 2001. Allerdings sind Verschwörungen nichts Neues. Schon in der Bibel wird davon berichtet.

Als hohe Staatsbeamte im persischen Königreich den unbestechlichen Juden und Fürsten Daniel beseitigen wollten, weil er ihnen ein Dorn im Auge war, ersannen sie eine Verschwörung - die allerdings fatal für sie endete: Daniel wurde rehabilitiert und sie wurden exekutiert (Dan 6). Jahrzehnte später, auch im persischen Reich, plante der Fürst Haman einen Anschlag zur Vertilgung des Volkes Gottes. Auch dabei wandte sich schlussendlich die Situation, als Gott Menschen wie Ester und Mordechai benutzte: Die Juden wurden gerettet und Haman an einen Galgen gehängt (Ester 7 und 8).

Es gibt Christen, die sich und Andere durch eine einseitige Beschäftigung mit Bibeltexten aus dem letzten Buch der Bibel, der Offenbarung, ängstigen. Dort wird angedeutet, dass Mächte sich verbünden werden, um Weltmacht zu erlangen und die treuen Kinder Gottes zu töten. In unserem Andachtswort forderte uns Jesaja zu einem Blickwechsel auf: Nicht auf die Bedrohung, sondern auf Gott, unseren Retter, sollen wir blicken!

Vor Gott ist nichts verborgen. Bei ihm gibt es keine geheimen Verschwörungen. Vor ihm ist alles offenbar - auch unsere Gedanken und unsere Beweggründe. Mögen die Pläne gegen Gottes Volk noch so geheim und minuziös ausgearbeitet sein, am Ende werden sie doch scheitern.

Noch leben wir in der Auseinandersetzung zwischen Gut und Böse. Aber seit Jesus Christus am Kreuz die entscheidende aller Schlachten gewonnen hat, steht der Sieger fest. Solange wir auf seiner Seite stehen, dürfen wir unserer ewigen Erlösung gewiss sein. Wir sind nicht aufgefordert, vor realen Gefahren die Augen zu verschließen, aber wir haben keinen Grund, uns zu fürchten: Jesus Christus ist unser Retter!

Albrecht Förster

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com